Gran Canaria Rezept: Rahmsauerkraut mit Chorizo und Kartoffelpüree
Bild Info: Alles Bilder by Infos-GranCanaria.com

Gran Canaria Rezept: Rahmsauerkraut mit Chorizo und Kartoffelpüree

Wir haben hier mal wieder ein interessantes Rezept zum selbst kochen für Sie bereitgestellt. Es ist kein ursprünglich von Gran Canaria stammendes Rezept aber wir wurden inspiriert durch Produkte im Supermarkt und haben dann mal etwas herumgetestet, dabei herausgekommen ist das „Rahmsauerkraut mit Chorizo“. In erster Linie haben wir uns überlegt, was man mit dem Sauerkraut so machen kann, das gibt es schließlich überall auf Gran Canaria in den Supermärkten, Kassler-Scheiben aber nicht, ist ja der Klassiker in Deutschland. Daher haben wir mal bei den anderen Produkten der Insel geschaut und stießen auf die Chorizo, etwas Recherche und das Rezept kam dabei heraus.

Was benötigen Sie für etwa 4 Personen?

  • 1 großes Glas oder Dose Sauerkraut
  • 1 Zwiebel (rot oder weiß ist egal)
  • 200 bis 250 ml Sahne
  • Eine Packung oder Netz Chorizo, wir nutzen die geräucherte aber frische würde auch gehen
  • Gewürze (Paprika edelsüß, Salz und Pfeffer, etwa 3 Stück Zucker)
  • Etwas Öl

Wenn man etwas abwandeln will:

  • 150ml trockener Weißwein
  • Lorbeerblätter & Wacholderbeeren

Wir haben darauf verzichtet, da wir diese Zutaten nicht so gerne mögen!

Am besten schmeckt dazu: hausgemachtes Kartoffelpüree

Nun zur Zubereitung

  • Zwiebelringe
  • Rahmsauerkraut in der Pfanne
  • Rahmsauerkraut vor dem Ofengang
  • Kartoffelpueree

Diese wird insgesamt etwa 60 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch nehmen. Wenn Sie selbst Püree machen, dann wissen sie sicherlich wie sie diesen am liebsten mögen diesen können sie parallel zubereiten.

Wenn Sie die Variante mit Wein versuchen möchten, den Sauerkraut als allererstes in einem Sieb abtropfen lassen (ansonsten diesen Schritt weglassen), anschließen die Zwiebel schälen und halbieren, dann die Hälften in feine Streifen schneiden, so das sie letztendlich halbe Ringe erhalten.

In einer Pfanne die Zwiebelringe mit Öl andünsten (man kann auch Butter nehmen), dann etwas Paprikapulver dran geben und weiter dünsten. Backofen schon vorheizen (E-Herd ca. 200°C, Umluft ca. 175°C)

Anschließend das Sauerkraut hinzugeben, wenn die Variante ohne Wein (unsere) genutzt wird, dann einfach aus der Dose/Glas hinzugeben. Kurz alles aufkochen, Salz Pfeffer und noch etwas Paprikapulver zugeben, dann Sahne und Zucker hinzugeben und nochmal aufkochen und alles gut vermischen.

Im Falle der Wein-Variante, dann vor der Sahne den Wein beigeben und aufkochen. Erst danach die Sahne beigeben, wenn man mag die Lorbeerblätter und die Wacholderbeeren vor dem letzten Aufkochen hinzugeben.

Wenn alles fertig ist in eine Auflaufform geben, die Chorizo dazwischen legen und in jede Wurst einen kleinen Stich machen, damit der Geschmack in den Rahmsauerkraut einziehen kann. Sollte es die geräucherte Chorizo sein, diese etwas stärker bedecken, denn sonst trocknet diese schneller aus. Alles für ca. 35 bis 40 Minuten in den Ofen und schmoren lassen.

Wie wünschen, wie immer, guten Appetit!

Ähnliche Beiträge