Dertour
Hotelverband setzt Sánchez unter Druck – Corona-Tests müssten EU-weit eingeführt werden!
Bild Info: Corona-Tests zur Ein- und Ausreise? BILD: Archiv

Hotelverband setzt Sánchez unter Druck – Corona-Tests müssten EU-weit eingeführt werden!

Kanarische Inseln – Die Forderungen und Diskussionen über Corona-Tests im Tourismus werden lauter. So hat sich nun auch der Hotelverband ASHOTEL (Teneriffa, La Gomera, La Palma, El Hierro) dazu klar positioniert. Man hat in einem Schreiben Ministerpräsidenten Pedro Sánchez aufgefordert sich bei der EU für diese Maßnahme stark zu machen. Damit das touristische Jahr nicht komplett verloren geht, müsse diese „einzigartige und aktive Überwachung von COVID-19 für Touristen eingeführt werden“.

Man erklärt zudem, dass man schon vor drei Monaten eine solche Forderung formuliert hatte. Man könne mit solchen Maßnahmen das Vertrauen in den Tourismusmarkt von Spanien stärken, da ist der Verband sich sicher.

Der Präsident des Verbandes, Jorge Marchial erklärte, dass es „in Ordnung“ sei, dies zu fordern. „Es gibt keine andere Lösung“, sofern man das Jahr nicht ganz verlieren will. Auf den Kanaren macht der Tourismus 35 % des BIP direkt aus.

Letztendlich drängt der Verband auf eine europäische Lösung, sodass man nicht in jedem Land mit unterschiedlichen Regelungen konfrontiert ist. So wie dies beispielsweise bei den Briten passiert ist. „Jede Maßnahme die technisch und finanziell umgesetzte werden kann, muss umgesetzt werden, um die Sicherheit sowohl für Touristen als auch Einwohner zu gewährleisten“.

Die Tests und alle anderen etablierten Maßnahmen müssten theoretisch „immer und auch mehrfach bei Reisenden gemacht werden. Selbst, wenn diese regelmäßig verreisen aufgrund von Terminen etc.“ Denn die Tests sind lediglich eine „Momentaufnahme“. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge