Kontaktlose Kartenzahlungen bis 50 € statt 20 € ab 30. März 2020
Bild Info: Kartenterminal mit Kontakt - BILD: Archiv

Kontaktlose Kartenzahlungen bis 50 € statt 20 € ab 30. März 2020

Spanien – Aufgrund der COVID-19-Pandemie wurden weitere Maßnahmen eingeführt, um eine mögliche Ansteckung zu verhindern, darunter auch die Anhebung der Summer für kontaktlose Kartenzahlungen ohne Pin-Eingabe. Bisher galt in Spanien die Regel, dass Kartenzahlungen bis 20 Euro ohne die Eingabe eines PINs möglich ist. Dies wird ab dem 30. März 2020 auf nun 50 Euro angehoben. Auf diese Maßnahme haben sich spanische Finanzinstitute verständigt. Damit soll der direkte Kontakt von Kunden mit den Geräten reduziert werden.

Diese Maßnahme wird so lange beibehalten, wie der Ausnahmezustand gilt. Danach soll das Limit wieder auf 20 Euro herabgesetzt werden. Die europäischen Mindestregeln bleiben jedoch weiter erhalten, dies bedeutet ab Beträgen von 150 Euro muss in jedem Fall eine PIN eingegeben werden, oder aber auch, wenn die Karte für fünf Zahlungen hintereinander verwendet wird.

Man empfiehlt derzeit den Unternehmen die Kartenzahlungen zu priorisieren und auf Bargeld so weit wie möglich zu verzichten. Ein Verbot dafür gibt es jedoch bisher nicht.

In Spanien sind derzeit 90 % aller Kartenterminals auf das kontaktlose Bezahlen eingestellt damit liegt Spanien an der Spitze in Europa. Zudem sind Kartenzahlungen in Spanien ohnehin der Standard seit einiger Zeit. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Ähnliche Beiträge