Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesellschaft

Marktbetreiber aus Las Palmas fordern die Zulassung für Märkte

Las Palmas – Nicht nur der Tourismus und die Gastronomie leidet durch die Corona-Pandemie. Auch Betreiber von Marktständen haben extrem schwere Zeiten auf Gran Canaria. So protestierten gestern rund ein Dutzend Betreiber des Flohmarktes von Jinamar vor dem Rathaus in Las Palmas. Man fordert die sofortige Eröffnung des Marktes, denn seit Monaten konnte man keine Einnahmen generieren. Slogans wie „Wir wollen vermarkten“ oder „Wir wollen arbeiten“ begleiteten den Protest der Menschen. Letztendlich wollen die Betreiber nur eine Chance haben mit Einschränkungen den Markt wieder nutzen zu können.

Allerdings will das Rathaus von Las Palmas hier keine Ausnahmen machen. Der zuständige Stadtrat Pedro Quevedo begründet die Entscheidung damit, dass es Schwierigkeiten bei der Kapazitätskontrolle in diesem Bereich gibt. Aktuell gibt es ohnehin ein Verbot von Menschenansammlungen von über 10 Personen, auch im Freien. Quevedo sagte zu den Demonstranten auch, dass man „die Menschen von La Cicer und Las Alcaravanas (Strände) fernhält und jetzt sollen wir mehr als 1.500 Menschen erlauben sich auf dem Marktplatz zu versammeln?“

Er will sich dennoch mit den Gesundheitsbehörden auseinandersetzten, um einen Plan zur Eindämmung des COVID-19-Erregers auszuarbeiten, damit auch Märkte wie in Jinamar oder in der Vegueta wieder stattfinden können. Er warnte jedoch nochmals, dass es unheimlich schwer sein wird solche Menschenmassen zuzulassen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren
Weitere Statistiken gibt es auch hier auf cvcanarias.com

Alle News immer direkt auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Coronavirus Update Kanaren: Weiterhin sinkende Zahlen bei aktiven Fällen

admin

Auf der GC-500 starb ein Motorradfahrer durch Frontalzusammenstoß mit PKW

admin

Coronavirus Statistik Kanaren: Teneriffa schafft es weiterhin nicht, die Kurve zu brechen

admin