Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesellschaftGesundheit

Fast 900 Bußgelder seit Weihnachten in Las Palmas wegen Nichteinhaltung der Ausgangssperre verhängt

Las Palmas – Laut einem Bericht der lokalen Polizei von Las Palmas wurden 886 Bußgelder seit dem 23. Dezember 2020 bezüglich der Nichteinhaltung der Ausgangssperre im Stadtgebiet verhängt. Alleine seit Montag (11. Januar 2021) gab es 579 Bußgelder in diesem Zusammenhang.

Seit November 2020 hat die lokale Polizei zudem 682 Bußgelder wegen sogenannten „Botellones“, also trinken von Alkohol in Gruppen auf der Straßen verhängt. Im gleichen Zeitraum wurden 6.963 Strafen wegen dem fehlen des Mund-Nasen-Schutzes verhängt. Rechnet man die Zeit seit Juli (seit dem Monat müssen die Menschen auf den Inseln jederzeit in der Öffentlichkeit die Maske tragen), dann wurden sogar 17.697 Bußgelder diesbezüglich ausgesprochen.

Der zuständige Stadtrat, Josué Iñiguez bekräftigte: „Wie bemühen uns weiterhin, die Sicherheit und die öffentliche Gesundheit der Stadt zu gewährleisten, so wie wir es im Sommer auch getan haben und in den kommenden Wochen werden wir auch versuchen massive Karnevalsveranstaltungen zu verhindern“. Aus diesem Grund wird die lokale Polizei weiterhin die entsprechenden Punkte der Stadt besonders überwachen. Zu den klassischen Daten des Karnevals soll das Aufgebot verstärkt werden.

Man wies nochmals darauf hin, dass die Bußgelder zwischen 100 und 60.000 Euro liegen, sollte man sich nicht an die Corona-Schutzmaßnahmen halten. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Coronavirus Kanaren Update: 63 aktive Fälle, meist auf Teneriffa – Möglicher Ausnahmezustand in Spanien und die Folgen!

admin

Agüimes plant einen Corona-Karneval mit 2 Galen & Ausstellung

admin

Internationaler Drogenring zerschlagen – 12 Festnahmen

admin