Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GesundheitNewsPolitik

Impfpflicht für Pflegekräfte in keinem Fall, aber Testpflicht für ungeimpfte (2x pro Woche)

Spanien – Auf der heutigen Sitzung des interterritorialen Gesundheitsrates von Spanien wurde beschlossen, wie man mit Impfverweigerern im Pflegebereich umgehen will. Auf der anschließenden Pressekonferenz erklärte Gesundheitsministerin Darias, dass Pflegekräfte aus Altenheimen und anderen Pflegeeinrichtungen sich mindestens zweimal pro Woche auf COVID-19 testen lassen müssen. Zudem muss ein tägliches Protokoll mit der Erfassung der Körpertemperatur erstellt werden. Sollten die Vorgesetzten der Pflegekräfte es für angebracht halten, ist auch eine Versetzung möglich, um die zu pflegenden Personen zu schützen.

Die Impfpflicht ist also weiterhin kein Thema in Spanien, obwohl dies von den Kanarischen Inseln, Galizien, Kantabrien, Andalusien und Murcia gefordert wurde. Die Gesundheitsexperten dieser Regionen waren der Ansicht, dass die Impfverweigerer daran schuld sind, dass es auch wieder Fälle innerhalb der Altenheime gäbe. Das Verfassungsgericht von Spanien hatte bereits am 23. Juli mitgeteilt, dass eine Impfpflicht in keinem Fall rechtlich durchsetztbar ist.

Weitere Maßnahmen für Altenheime sind auch die Testung der bereits geimpften Personen, die zur Pflege in den Heimen sind. Sofern diese „nach längerer Abwesenheit“ in das Heim zurückkehren. Also beispielsweise nach einem Besuch bei der Familie. Ungeimpfte ältere Menschen werden gesondert geschützt, indem man diese von den anderen isoliert. Es wird zudem empfohlen geimpfte Personen serologisch zu testen, um zu erkennen, ob die Impfung bei den Personen angeschlagen hat.

Die Regeln für Besucher bleiben gleich: Maskenpflicht, regelmäßig die Hände desinfizieren und Abstand halten. Da eine Infektion mit COVID-19 auch nach erfolgreicher Impfung nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann.

Diese Maßnahmen für die Altenheime sind aus Sicht des Ministeriums notwendig, da sich die Infektionszahlen in den Altenheimen in den letzten Wochen deutlich nach oben bewegt haben. Gab es in der ersten Juliwoche „nur“ 139 Neuinfektionen so vermeldeten die Altenheime in Spanien in der letzten Juli-Woche bereits 1.272 Neuinfektionen. Auch die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 ist in den Altenheimen wieder angestiegen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren
Impfplan: Alles zum laufenden Prozess bei den Impfungen bezüglich des Coronavirus auf den Kanaren

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Coronavirus Update Kanaren: 134 neue aktive Fälle auf den Inseln

admin

25% der geschlossenen Geschäfte könnten komplett schließen

admin

Mann in Telde von Auto angefahren und schwer verletzt

admin