Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesellschaftNatur & Umwelt

Mal wieder erlitt eine Katzenkolonie in Telde einen Giftanschlag

Telde – Das Nachrichtenmagazin Teldeactualidad berichtet darüber, dass eine Katzenkolonie aus 6 bis 9 Katzen bestehend, die sich auf der Straße zwischen Lomo Espino und Las Huesas befindet, einem Giftanschlag zum Opfer gefallen ist. So bestätigte ein Anwohner es gegenüber dem lokalen Magazin. Die Tiere seien in einem miserablen Zustand, „die Augen sind geschwollen und stehen hervor, sie bewegen sich kaum und wenn doch, dann fallen die Tiere einfach wieder um“.

Ein anderer Anwohner brachte eine Katze, die wohl am schlimmsten aussah, zum Tierarzt. Dieser konnte für das Tier aber nichts weiter tun, da es sich schon im Koma befand, es musste eingeschläfert werden.

Die Anwohner fordern von der lokalen Politik und dem Ministerium für Tierschutz, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Es ist nicht das erste Mal, dass in Telde Katzenkolonien mit Gift angegriffen werden. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Katzenkolonie in Telde wird immer wieder von unbekannten Tätern angegriffen, vom 31.01.2017

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Kriminalität auf den Kanaren um 4,7% zurückgegangen

admin

Instant-Messaging: WhatsApp, Telegram & Co. bald Steuerpflichtig in Spanien?

admin

Corona Update Kanaren: Über 274.000 Menschen gelten als genesen!

admin