Luxusuhr als Köder um Geld zu stehlen – Festnahme in Mogán
Bild Info: Guardia Civil - BILD: Innenministerium

Luxusuhr als Köder um Geld zu stehlen – Festnahme in Mogán

Mogán – Laut einem Bericht der Guardia Civil wurde in Mogán im Süden von Gran Canaria ein Mann festgenommen, der eine Luxus-Uhr im Wert von 20.000 Euro (wurde zuvor bewertet) angeboten hat, er nutze die Uhr um ein Opfer „anzulocken“ um dessen Geld zu stehlen. Der Beschuldigte traf sich zuvor mit dem Opfer und legte Urkunden etc. vor, anschließend besprach man wann und wo man die Übergabe durchführen wird.

Laut weiteren Angaben wurden das erste Treffen am 16. Februar durchgeführt. Die beiden Männer haben sich in einem Luxushotel getroffen, um den möglichen Kauf zu besprechen. Auch die Dokumentation über die Uhr wurde vorgelegt, sodass der Preis bestätigt werden konnte, der allerdings unter dem Marktwert lag. Nachdem man sich auf den Verkauf/Kauf geeinigt hatte, hatte man vereinbart sich an einem sicheren Ort zur Übergabe zu treffen. Dieses Treffen fand schließlich am 18. Februar statt, bei der Geldübergabe wurde das Opfer dann mit dem Messer bedroht und der Täter flüchtete mit dem Bargeld.

Aufgrund von Täterbeschreibung etc. konnte dieser ermittelt werden und wurde nun festgenommen, die Beteiligung anderer Personen will die Guardia Civil jedoch noch nicht ausschließen. – TF

Ähnliche Beiträge