Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsSpanien & Die WeltWirtschaft & Branchen

Nach der CaixaBank streicht auch die BBVA 3.800 Stellen in Spanien

Spanien / Kanaren – Nachdem die CaixaBank die größte Massenentlassung der spanischen Bankengeschichte angekündigt hat, folgt nun auch die Bank BBVA mit der Ankündigung einer Massenentlassung und Filialschließungen. Ein entsprechendes ERE wurde den Gewerkschaften vorgelegt. Insgesamt will die Bank 3.800 Stellen streichen. 3.000 Stellen sollen in den Filialen gestrichen werden, das sind 21 % der Belegschaft, die restlichen 800 Stellen sollen in der Verwaltung gestrichen werden, dies entspricht 5 % der aktuellen Belegschaft. Bis Ende 2020 arbeiteten bei der BBVA 29.330 Mitarbeiter.

Verhandlungen zwischen der Bank und den Gewerkschaften diesbezüglich haben begonnen. Die BBVA verteidigt die Pläne aufgrund des wachsenden Wettbewerbsdrucks und den niedrigen Zinssätzen, zudem ist die Beschleunigung im digitalen Markt ein Problem für die Präsenz von Filialen.

Bezüglich der Filialschließungen gab die BBVA an, dass 530 der 2.482 Filialen geschlossen werden, dies entspricht 21,3 % des Filialnetzes, welches Ende 2020 aktiv im Land war.

Die Gewerkschaft CCOO hat angegeben, das Katalonien am stärksten betroffen sein wird, dort sollen 204 Filialen geschlossen werden. Die Communidad Madrid zusammen mit Castilla-La Mancha soll 101 Filialen verlieren. Der Süden (Andalusien, Extremadura, Ceuta und Melilla) wird 76 Filialen einbüßen. Im Nordwesten (Galizien, Asturien und Castilla / León) verlieren 59 Filialen. Im Norden (Baskenland, Kantabrien, Navarra, La Rioja und Aragón) bekommen 41 Filialen gestrichen. Im Osten (Valencia, Balearen und Murcia) streicht die BBVA 35 Filialen. Auf den Kanarischen Inseln werden „nur“ 14 Filialen betroffen sein.

Die CCOO warnte die Bank vor Protesten, denn die Zahlen seien „nicht nachhaltig und skandalös“, zudem seien diese weit von „allem entfernt, was die Bank von den Mitarbeitern bisher verlangt hat“. Hinter den Zahlen „stehen Menschen und ihre Familien, die keine Einkommensquelle mehr haben werden, während die Geschäftsleitung die Gehälter der Millionäre und Manager beibehält oder gar erhöht“, dies wurde von der Gewerkschaft bereits nach der letzten Hauptversammlung der Bank angeprangert. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Neue Großbank CaixaBank wird ca. 8.300 Stellen abbauen & 1.534 Filialen schließen, vom 21.04.2021

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

98% der Haushalte erhalten Glasfaseranschlüsse auf den Kanaren binnen 5 Jahren

admin

Corona Update Kanaren: Weiterhin hohe Zahlen, keine Todesfälle

admin

Kleine Verkehrsdelikte werden künftig öfters bestraft

admin