TUI Fly Header Banner
Toluna
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross
Pfizer will Zulassung einer dritten Dosis beantragen – Spanien bereits vorbereitet!
Bild Info: Eine dritte Impfung? - BILD: Archiv

Pfizer will Zulassung einer dritten Dosis beantragen – Spanien bereits vorbereitet!

EU/Spanien – Der Pharmakonzern Pfizer will in den kommenden Tagen bei der EU und in den USA die Zulassung für eine dritte Impfdosis beantragen. Laut Angaben des Unternehmens soll sich der Antikörperspiegel durch diesen dritten Stich um das fünf- bis zehnfache erhöhen. Dies gilt garantiert für die Alpha und Beta Variante, der Konzern rechnet aber mit einer ähnlichen Reaktion auf die Delta-Variante.

Die Gesundheitsbehörden der EU gehen davon aus, dass bis Ende August 2021 die Delta-Variante die dominierende in der EU sein wird.

Neben der dritten Impfdosis will Pfizer auch einen gesonderten Impfstoff für die Delta-Variante entwickeln. Dieser Impfstoff soll aus der gleichen Boten-RNA-Formel hergestellt werden, wie die Impfung gegen die original Varianten. Laut Pfizer sollen die klinischen Studien dazu im August beginnen, sofern die Behörden die Tests am Menschen zulassen werden.

Man zweifelt an der Aussage Israels

Das Gesundheitsministerium von Israel hatte am vergangenen Montag mitgeteilt, dass die Wirksamkeit von Pfizer gegenüber der Delta-Variante bei lediglich 64 % liegen würde und nicht wie vermutet 94,3 %. Der Chefwissenschaftler von Pfizer, Mikael Dolsten, sieht hier aber eher andere Gründe für diese Zahl von Israel. Er führt dies darauf zurück, dass Delta ansteckender ist und dass die Bevölkerung in Israel schon zwischen Januar und Februar fast komplett fertig geimpft war, die Abnahme der Antikörper beschleunigt sich ja mit jedem verstrichenen Monat.

Laut den deutlich umfangreicheren Studien in den USA sinkt die Wirksamkeit von Pfizer gegenüber dem Virus auf etwa 85 %, wenn sechs Monate nach der zweiten Impfung vergangen sind. Allerdings zirkuliert in den USA die Delta-Variante noch nicht. Trotzdem geht diese Studie davon aus, dass die Wirksamkeit von Pfizer gegenüber der Delta-Variante bei etwa 93 % liegt, um zumindest Todesfälle und Krankenhausaufenthalte zu vermeiden. Aber auch hier gilt, natürlich nur binnen der ersten sechs Monate nach der zweiten Dosis.

Dritte Dosis schon eingeplant

Die Gesundheitsbehörden von Spanien planen bereits seit Mai 2021 mit einer dritten Impfdosis, als die ersten Studien aus Großbritannien zeigten, dass eine dritte Dosis die Immunität deutlich anheben kann. Aus diesem Grund hat die spanische Regierung bereits im Mai entsprechende Lieferverträge abgeschlossen und soll bis September zusätzlich 93,5 Millionen Impfdosen der 4 Hersteller bekommen. Diese Dosen reichen aus, um 55 Millionen Menschen zu impfen und damit 8 Millionen mehr als das Land an Bevölkerung hat.

Pfizer selbst hatte auch im April schon darauf hingewiesen, dass eine dritte Impfung auf längere Sicht wohl notwendig sein wird. Man hat im April angegeben, dass eine „Auffrischung“ wohl nach neun Monaten notwendig sein könnte. Aus diesem Grund kalkuliert Spanien mit einer dritten Impfwelle ab September und daher auch mit diesen Mengen an zu lieferndem Impfstoff. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Impfdosis Nummer 3 ab Herbst 2021 in Spanien? Die Planungen laufen!, vom 25.05.2021
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren
Impfplan: Alles zum laufenden Prozess bei den Impfungen bezüglich des Coronavirus auf den Kanaren

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

TUI Mini Bannare