Toluna
TUI Fly Header Banner
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross
Regio-BLOG: 14 klassische Beleidigungen auf den Kanarischen Inseln
Bild Info: Beleidigungen auf den Kanaren - BILD: Archiv/IGC

Regio-BLOG: 14 klassische Beleidigungen auf den Kanarischen Inseln

Unser neuster regionaler BLOG-Beitrag beschäftigt sich mit der Sprache auf den Kanarischen Inseln, genauer gesagt mit den typischen Beleidigungen, die man sich hier so an den Kopf wirf. Denn die Beleidigungen auf den Kanarischen Inseln unterscheiden sich von denen auf dem spanischen Festland. Es werden andere Begriffe verwendet, die aber die gleiche Bedeutung haben. Es ist natürlich grundsätzlich davon abzuraten jemanden zu beleidigen, aber man sollte wissen, wenn man beleidigt wird. Insgesamt haben wir hier 14 Beleidigungen, die auf den Kanaren verwendet werden und deren Bedeutung in spanischer Sprache nebst Übersetzung für Sie bereitgestellt.

Nicht jede Beleidigung ist dabei verletzten gemeint, manche auch eher lustig. Es kommt auch immer auf die Situation an. In jedem Fall handelt es sich um Beleidigungen, die teilweise schon sehr alt sind und in der kanarischen Sprache nicht wegzudenken sind.

14 klassische kanarische Beleidigungen

1. Tolete, das heißt „dumm“ oder „Dummkopf“, in Spanisch sagt man dazu „Tonto“.
2. Papafrita, das heißt „dumm“ oder „Dummkopf“, in Spanisch sagt man dazu „Tonto“.
3. Pejiguera, das ist eine nervige oder Übergewichtige Person. Ohne direkte Übersetzung.
4. Laja, bedeutet so viel wie faul, arbeitsscheu oder Faulpelz. Im spanischen, „El gandul“ oder „vago“.
5. Cabraloca, sagt man, wenn jemand verrückt ist, oder eine Person mit verminderter geistiger Gesundheit. Im Spanischen kommt dies dem „estás como una cabra“ gleich.
6. Cachanchán, auch ein Begriff für „dumm“ oder „nutzlos“. Also im Spanisch dann „tonto“ oder „inútil“.
7. Chiquillaje, sagt man zu einer Person, die sich wie ein Kind verhält, ohne direkte Übersetzung.
8. Arritranco, ist ein Begriff für Menschen, die man als „nutzlos“ bezeichnen will. Also im Spanisch dann „inútil“.
9. Zarandajo, ist eine verabscheuungswürdige Person mit schlechtem Einfluss auf andere. Ohne direkte Übersetzung.
10. Chifleta, ähnelt dem Cabraloca aber etwas freundlicher.
11. Totufo, wird zu einer Person gesagt, die nicht so schnell versteht, worum es geht. Ohne direkte Übersetzung.
12. Sarpeta, ist eine Person mit schlechtem Ruf, ohne direkte Übersetzung.
13. Sanaca, bezeichnet im Allgemeinen eine naive Person oder auch blauäugig bzw. leichtgläubig, also im Spanisch dann „ingueno“.
14. Singuango, das ist der „Einfaltspinsel“. Im Spanisch also „simpleton“.

Es gibt natürlich noch viel mehr Beleidigungen und erst wenn man in den kanarischen Begrifflichkeiten besonders gut bewandert ist, wird man die genaue Platzierung und Bedeutung verstehen können. Dies ist ja in jeder Sprache und ganz besonders in jedem Dialekt so. Sollte ihnen etwas an den Übersetzungen auffallen und Sie es noch besser erklären können, ggf. mit Anwendungsbeispiel? Dann kontaktieren Sie uns, wir werden dies gerne aufnehmen!

Ähnliche Beiträge

TUI Mini Bannare