Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesundheitSpanien & Die Welt

Spanien beendet die Zusammenarbeit mit AstraZeneca

Spanien – Das Gesundheitsministerium von Spanien hat beschlossen, die Lieferungen mit dem Impfstoff von AstraZeneca einzustellen. Die autonomen Regionen hätten genügend Impfstoff dieses Herstellers auf Lager, um noch alle ausstehenden Zweitimpfungen durchzuführen. Hier geht es um etwa 1,2 Millionen Menschen im Land. In der Altersgruppe 60 bis 69 wird der Impfstoff von AstraZeneca in Spanien verwenden. Alle anderen Altersgruppen erhalten die anderen Impfstoffe.

Spanien beendet daher die Zusammenarbeit mit AstraZeneca und wird auch künftig keine Impfdosen mehr von dem Hersteller bestellen. Die noch ausstehenden 20 Millionen Impfdosen, die AstraZeneca an Spanien liefern wird, will das Land über den Covax-Mechanismus an Drittländer spenden. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Alle Artikel als Archiv zum Cornavirus auf den Kanaren
Impfplan: Alles zum laufenden Prozess bei den Impfungen bezüglich des Coronavirus auf den Kanaren

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Ähnliche Beiträge

Aufpassen: Ab 1 Juni werden die Stromrechnungen verändert!

admin

Doppelt so viele Canarios benötigen durch Corona die Caritas, um überhaupt Essen zu bekommen

admin

Einigung auf 12 Jahre Haft wegen sexuellem Missbrauch der eigenen Enkelin

admin