Dertour
TUI Fly Header Banner
Neukunden im Internet gewinnen Marcus Banner gross
Zahl der Insolvenzverfahren auf den Kanaren um 73,73% gestiegen!
Bild Info: Es geht abwärts - BILD: ARCHIV

Zahl der Insolvenzverfahren auf den Kanaren um 73,73% gestiegen!

Kanarische Inseln – Die Zahl der Insolvenzverfahren auf den Kanaren, besonders im Gastgewerbe, haben im Februar einen Anstieg von 73,33 % erlebt. Dies teilte Axesor mit. Insgesamt wurden auf den Kanaren im Februar 26 Insolvenzanträge gestellt. In ganz Spanien gab es einen Anstieg von 18,49 % bei den Insolvenzen im allgemeinen und von 125 % bei der Hotellerie. Begründet wird dies damit, dass das Moratorium für Insolvenzverfahren seit neun Tagen abgelaufen ist und nicht verlängert wurde.

Insgesamt gibt es 532 Insolvenzverfahren in Spanien im Februar 2021. Im gesamten Jahr 2021 wurden bisher 881 Insolvenzverfahren eingeleitet. Alle Zahlen werden immer mit dem Vorjahresmonat verglichen. Katalonien führt die beim Anstieg der allgemeinen Insolvenzverfahren mit einem Zuwachs von 37,37 % im Februar 2021. Dort wurden allein 136 Verfahren eröffnet. Im gesamten Jahr sind es 236 Insolvenzen. Die Communidad Madrid verbucht insgesamt in diesem Jahr 153 Insolvenzen gefolgt von der Communidad Valencia mit 142 Insolvenzen.

Am stärksten betroffen sind, laut Axesor, Bars, Restaurants und Hotels. Genau die Unternehmen, die durch die Beschränkungen der Corona-Pandemie am stärksten leiden. In den ersten beiden Monaten des laufenden Jahres gab es allein in dem Bereich 138 Insolvenzverfahren und damit 93,37 % mehr als im Vorjahreszeitraum. An zweiter Stelle stehen die Selbstständigen aus den Bereichen Wissenschaft und Technik, hier gab es einen Anstieg von 33,33 % in den ersten beiden Monaten, dies entspricht 80 Insolvenzverfahren.

Der Einzelhandel hat in beiden Monaten zusammengerechnet sogar einen Rückgang verbucht, es gab 172 Insolvenzverfahren, dies entspricht einem Minus von 12,63 %. Allerdings stiegen im Februar die Insolvenzen, hier gab es einen Anstieg von 2,2 %!

Unternehmensgründungen steigen jedoch auch

Konträr zu den Insolvenzen wurden in Spanien aber auch mehr Unternehmen gegründet als im Vorjahr. Insgesamt wurden im Februar 8.857 neue Unternehmen gegründet, dies entspricht einem Anstieg von 8,88 %. Im gesamten Jahr wurden bisher 16.092 Unternehmen gegründet, dies ist „nur“ ein Anstieg von 0,73 %. Im Gastgewerbe und Freizeitbereich wurden, erwartungsgemäß, die wenigsten neuen Betriebe gegründet.

Besonders hervor stechen die Regionen Murcia und Kantabrien. In Kanatbrien gab es einen Zuwachs von 72,09 % bei den Unternehmensgründungen und in Murcia immerhin noch einen Zuwachs von 35,93 %.

Das Jahr ist noch jung und da erst seit neun Tagen das Moratorium für Insolvenzen gestoppt ist, werden wir wohl noch weitere starke Steigerungen in diesem Bereich sehen. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abbonieren!

Transavia-Banner

Quellenangabe :AXESOR

Ähnliche Beiträge

Paso Chico Front IMG