Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GesellschaftNews

Cabildo de Gran Canaria zahlt 2022 bis zu 6 Monate die Miete oder Hypothek

Gran Canaria – Das Cabildo de Gran Canaria wird einen Mietzuschuss oder die Bezahlung von Hypothekenraten für 6 Monate übernehmen. Die Hilfe wird von der Caritas und dem Roten Kreuz verwaltet. Maximal zahlt das Cabildo de Gran Canaria an die Antragssteller 900 € pro Monat und bis zu 100 % der Kosten für Wohnraum. So teilte es das Sozialministerium heute mit. Diese Hilfsgelder sind dafür gedacht, Menschen die übergangsweise finanzielle Engpässe überbrücken müssen, zu unterstützen.

Um die Hilfe zu beantragen, muss der Antrag bis zum Jahresende eingereicht werden. Es handelt sich um nominative Zuschüssen, dies bedeutet, dass die Antragssteller dazu verpflichtet sind, einen Unterstützungsplan zur Verhinderung von Wohnungsausgrenzung zu befolgen. Die Zuschüsse sind auf das Jahr 2022 begrenzt. Das Cabildo de Gran Canaria stellt dafür insgesamt 400.000 Euro bereit, je zu 200.000 € über die beiden oben genannten Hilfsorganisationen.

Damit man berechtigt ist diese Hilfen beantragen zu können ist es erforderlich, dass der Antragssteller zur Zahlung von Miete oder Hypothek verpflichtet ist, zudem muss man entweder arbeitslos sein, sich im ERTE befinden oder als Autonomo einen erheblichen Einkommensverlust von mindestens 30 % zum Jahr 2021 nachweisen. Zudem dürfen die Mietkosten nebst Nebenkosten oder die Hypothekenrate nicht unter 35 % der Gesamteinnahmen des Haushaltes liegen. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Sanierung der Av. Marítima hat begonnen – Ca. 8 Monate wird es dauern!

admin

Gratis Hotel-Übernachtungen von booking.com gewinnen

admin

Neuer Mirador de la Concordia in Moya für 250.000 € geplant

admin