Infos Gran Canaria | Das Inselportal
GesundheitNews

1 neuer Fall mit Affenpocken auf den Kanaren – WHO lehnt Verbindung zu Homosexuellen ab

Kanarische Inseln – Heute berichtet das Gesundheitsministerium der Kanaren darüber, dass seit gestern ein neuer Fall mit Affenpocken bestätigt wurde. Ein weiteres Testergebnis, das bis heute ausgewertet wurde, sei jedoch negativ gewesen. Zudem wurden 4 neue mögliche Fälle zur Testung aufgenommen. Davon sind 3 Männer und eine Frau. Die neuen Verdachtsfälle befinden sich alle auf Gran Canaria.

Daher lauten die heutigen Daten zum Affenpockenvirus wie folgt:
– 11 bestätigte Fälle, sechs auf Gran Canaria und fünf auf Teneriffa.
– Sechs wahrscheinliche Fälle mit noch ausstehendem Testergebnis, alle auf Gran Canaria.
– Sieben Verdachtsfälle mit noch ausstehendem Testergebnis, sechs auf Gran Canaria und einer auf Fuerteventura.
– Sechs Fälle ausgeschlossen (negativ), einer auf Fuerteventura und fünf auf Gran Canaria.

Das Gesundheitsministerium erinnert daran, dass Menschen mit Symptomen, die mit einer Affenpocken-Erkrankung einhergehen, 012 (928 301 012 oder 922 470 012) anrufen sollten, wo sie darüber informiert werden, was sie tun sollten und an welche Hilfsquelle sie sich wenden können. Denken Sie daran, dass dieser Service jeden Tag im Jahr rund um die Uhr in Betrieb ist. Die Entwicklung zeigt, dass die Vermutungen richtig waren, eine schnelle Ausbreitung ist unwahrscheinlich. Zudem bat die WHO heute darum, Affenpocken in keiner Weise mit der sexuellen Orientierung der Menschen in Verbindung zu bringen, denn dieses Virus interessiere sich nicht für die sexuelle Orientierung der Menschen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
ALLE Artikel zum Thema Affenpocken hier

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Deutsche Wandererin verletzt sich in der gemeinde Mogán

admin

Krankenhaus Insular in Las Palmas darf nun auch Nachts von Hubschraubern angeflogen werden

admin

Auch Spanien streicht Eingangsflüge aus Großbritannien wegen neuen Stamm von SARS-CoV2

admin