Infos Gran Canaria | Das Inselportal
Natur & UmweltNews

Erst „Hermine“ nun Calima mit 30°C – Klimawandel auf den Kanaren?

Weder Sturmtief noch Calima passen zur Jahreszeit...

Kanarische Inseln – Seit gestern hat ein Calima die Kanarischen Inseln wieder im Griff, eine aktuelle Wetterwarnung gibt es jedoch nicht. Trotzdem weist das Gesundheitsministerium darauf hin, dass besonders Menschen mit Lungenproblemen Aufenthalte im Außenbereich meiden sollten. Es ist aber eine ungewöhnliche Wetterlage, denn das tropische Tiefdruckgebiet „Hermine“ ist gerade ein paar Tage weg, da kam der Calima auf den Inseln an. Schon das Eintreffen des tropischen Tiefs war eher ungewöhnlich, insbesondere da es direkt von Süden kam. Daher fragen sich die Experten nun schon, ob sich das Klima auf den Kanaren durch den Klimawandel doch allmählich ändert?

Weitere Fragen sind, ob die Kanaren künftig weitere ungewöhnliche Wetterlagen ertragen müssen, oder ob man sich auf weitere schlimmere Wetterereignisse einstellen muss. Gleichzeitig weisen diese Experten aber darauf hin, dass es noch zu früh sein, Rückschlüsse zu ziehen. Es sei erforderlich, weitere Studien durchzuführen. So die Meinung des kanarischen Leiters des spanischen Wetterdienstes AEMET, David Suárez.

Suárez erklärte weiter, dass bei Hermine die Entstehung ungewöhnlich war, weit südlich, mit Kurs nach Norden. Derzeit entwickelt sich in dem gleichen Gebet eine ähnliche Situation, bisher jedoch ohne Hinweis darauf, dass die Kanaren erneut von einem solchen tief getroffen werden könnten. Trotzdem sei diese Entwicklung „nicht direkt dem Klimawandel zuzuschreiben“, aber es „ist möglich“.

Bezüglich des Calimas sei die Zeit ungewöhnlich, erklärte Suárez. Denn diese treten in der Regel nur in den Monaten des Sommers und im Winter nur zwischen Dezember und März auf. Zudem auffällig ist, dass der aktuelle Calima durch ein Tiefdruckgebiet über Afrika ausgelöst wurde. In der Regel werden diese Wetterereignisse durch Tiefdruckgebiete verursacht, die westlich der Inseln liegen. Auch dies ist nicht „eindeutig“ dem Klimawandel zuzuschreiben, doch gib es viele Anzeichen am Wetter, welches dies nahelegen. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Corona Update Kanaren: Über 200 Neuinfektionen aber sinkende Zahl der aktiv Infizierten!

admin

Sexueller Missbrauch an Schule? Sportlehrer wurde festgenommen!

admin

Gelbe Warnung für Regenfälle auf den Kanarischen Inseln – die nächsten 2 Tage kann es ungemütlich sein

admin