Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGeschehnisseNatur & Umwelt

Mann tötet in Telde eine Entenmutter im Park und klaut die Küken

Lesedauer < 1 Minute

Telde – Laut der Plattform Leales.org, die sich für Tierschutz und Tierrecht einsetzt, wurde gestern Nachmittag im Park Jaime O’Shanahan, der besser unter dem Namen „Park der tausend Palmen“ bekannt ist, eine Ente getötet und deren drei Jungtiere mitgenommen. Laut weiteren Angaben der Tierschützer soll sich die Tötung der Entenmutter gegen 16 Uhr ereignet haben. Zeugen wollen einen dunkelhaarigen Mann dabei beobachtet haben, wie dieser die Entenmutter durch gezielte Schläge mit einem Schuh getötet hat und anschließend die Küken in einer Tasche mitgenommen hat.

Die Entenmutter versuchte noch, die Küken vor dem Eindringling zu beschützen, konnte sich aber nicht wehren. An der Kampfstelle liegen viele Federn, so leales.org. Ein Mädchen versuchte den Mann wohl an der Flucht zu hindern, der bedrohte das Mädchen allerdings mit einem Messer. Die Zeugen vermuten, dass der Mann in irgendeiner Form geisteskrank sein muss. Das Sicherheitspersonal der Parkanlage hat berichtet, dass man nichts mitbekommen habe.

Telde ist für schlechten Umgang mit Tieren bekannt, immer wieder werden Ereignisse dort von leales.org oder anderen Tierschützern angeprangert. Auch die Seprona hat immer wieder in Telde zu tun. Der Vorfall wurde an den zuständigen Stadtrat für Gärten und Parks, Álvaro Montón übermittelt. Sollte jemand die Tat oder die Flucht des Mannes beobachtet haben, so bittet leales.org um eine Kontaktaufnahme (HIER KLICKEN). – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Polizeigewalt gegen Immigranten – Neuer Zeuge belastet die Polizisten

admin

Spanien verimpft AstraZeneca nur noch zwischen 60 und 65 Jahren!

admin

Mutmaßlicher Brandstifter von Agüimes gefasst

admin