Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsReisen & Tourismus

Meinungen – WC-Anlagen an den Sträden & Dünen von Maspalomas und Playa del Inglés

Wären Dixi-Klos eine Lösung? Wohl eher nicht...

Maspalomas – Immer wieder lesen wir in den Kommentaren der sozialen Netzwerke, dass die es an WC-Anlagen am Strand von Maspalomas und Playa del Inglés mangelt. Diese Kommentare kommen immer dann auf, wenn positive Meldungen zu den Stränden gemeldet werden. Wie beispielsweise, dass Liegen und Sonnenschirme ausgetauscht werden, oder das Geld investiert wird, um die Qualität der Strände zu verbessern.

Wir fragen uns an dieser Stelle immer, wie soll dies genau umgesetzt werden? Es wird niemals ein Kommentar abgegeben, der einen Vorschlag unterbreitet oder eine Lösung anbietet, es wird lediglich darüber „gemeckert“, dass dies ja „kein Zustand“ ist oder ähnliche Kommentare.

Die erste Information, die wir meist als Frage darauf hinstellen oder herausgeben ist, dass man an den Stränden und in dem Naturschutzgebiet der Dünen von Maspalomas solche Baumaßnahmen gar nicht durchführen kann und darf. Was benötigt ein gutes WC? In erster Linie Strom und ein Wasseranschluss nebst einem Anschluss an die Kanalisation. Alle die Grundvoraussetzungen können in diesem Gebiet nicht erfüllt werden.

Sollte tatsächlich eine Art Diskussion auftauchen, ist die nächste Frage, die wir stellen, sollen dafür Dixi-Klos aufgestellt werden? In der Regel gelten diese WC-Anlagen als eher unhygienisch und wären sicherlich keine Lösung, die diese Kritiker bevorzugen würden. In der Regel sind die Kritiker an der Stelle dann selbst still, weil dieses nichts weiter einfällt, es sei denn, man will stur bleiben und weiter „meckern“. Praktikabel wäre diese Lösung nur, weil diese Plastikhäuser ganz einfach, wie die Kioske, angeliefert und abgebaut werden können. Denn ja, auch die Kioske sind letztendlich flexible Hütten, die man hinstellen und wegnehmen kann. Auch die Kioske haben keine festen Anschlüsse und werden über Generatoren mit Strom versorgt.

Fazit und Verständnis

Wir verstehen, dass eine Toilette ein Grundbedürfnis der Menschen ist, das ist bei jedem Menschen so. Was aber nicht gezwungenermaßen bedeutet, dass es keine anderen Wege gäbe. Wenn man seinen Körper kennt und weiß, dass man nicht lange ohne ein WC auskommt, dann ist grundlegend anzuraten, dass man sich an die Strandabschnitte legt, an denen eine Promenade mit Gastrobetrieben zu finden ist. Sprich am Hauptstrand (Anexo I und II) von Playa del Inglés oder aber auch nahe de CC Oasis in Maspalomas. Beide bieten Toiletten, sogar, ohne dass man in der Gastro fragen muss. Oder man plant einen „geteilten“ Aufenthalt an, sprich einen Teil der Zeit verbringt man weiter weg von diesen Zonen für die Ruhe und den anderen Teil näher dran, dann hat man evtl. eine Zwischenlösung, die zumindest aus der persönlichen Perspektive akzeptabel sein kann.

Es ist ein kompliziertes Thema, was keine einfache Lösung anbieten kann. Die Strand- und Dünenlandschaft ist im Süden sehr weitläufig und steht halt unter Naturschutz. Etwas, das viele Menschen ja auch begrüßen. An der Stelle bitten wir jeden aber nur einmal länger über diese Problematik nachzudenken, denn ein Naturschutzgebiet ist eben kein angelegter Park in den man alle 100 Meter ein Toilettenhaus bauen kann, welches dann auch noch den hygienischen Mindeststandards entsprechen soll. Dabei willen wir gar nicht erst das Küstengesetz zurate ziehen, denn dies verkompliziert die Situation zusätzlich. – TF

Weitere Links zum Thema:
Pauschal nach Gran Canaria
Sparen mit Gutscheinen und Coupons
Hotelpreise vergleichen und sparen
Flüge vergleichen und sparen
Mietwagen vergleichen und sparen
Wohnmobilurlaub auf Gran Canaria
Reiseschutz nicht vergessen (inkl. COVID-19!)

Ein AMAZON-Angebot, was man sich mal ansehen sollte!

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Siam Park Gran Canaria doch noch in Gefahr? Finale Baugenehmigung steht noch aus

admin

Mehr Nachverfolgung & schnellere Impfung um 5. Welle zu brechen, mehr nicht…

admin

Blaue Flaggen für San Agustín und Meloneras aberkannt

admin