Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsPolitik

Neue Regierung beschließt erste Steuersenkungen auf den Kanarischen Inseln

Die IGIC wird jedoch nicht vor 2024 angetastet!

Kanarische Inseln – Heute tagte erstmals das neue Kabinett rund um Präsident Fernando Clavijo (CC). Auf der Sitzung wurden erste Steuererleichterungen beschlossen. Auf der anschließenden Pressekonferenz erklärter der Präsident und sein Stellvertreter, Manuel Domínguez (PP), dass „niemand“ gesagt hatte, dass ab 2024 die europäischen Fiskal-Regeln, zur Kontrolle des Defizits und der Schulden reaktiviert werden. Der Vizepräsident sagte, dass die Steuersenkungen „lebendig, dynamisch und zu jeder Zeit anpassbar sind“. In erster Linie startet die Regierung mit einem 99-prozentigem Bonus auf Erbschafts- und Schenkungssteuer.

In einem zweiten Schritt, „sobald die Entscheidungen getroffen sind“, erfolgt eine Absenkung der Treibstoff-Steuer auf den Inseln La Gomera, El Hierro und La Palma. Bezüglich der IGIC wurde mitgeteilt, dass mit der Analyse begonnen wurde, „damit diese im Geschäftsjahr 2024 mit der Genehmigung des nächsten Haushaltsplans in Kraft treten kann, woran wir bereits arbeiten“.

Man hat sich auch mit dem abgelaufenen Fischereiabkommen zwischen Marokko und der EU beschäftigt, dieses endete heute. Man will versuchen für die betroffenen Fischer der Kanaren, hauptsächlich auf Lanzarote, eine Entschädigung herauszuholen. Zudem bekräftige man, dass man an allen Gesprächen zwischen Spanien und Marokko teilnehmen will.

Den Start des neuen Schuljahres hat man ebenfalls festgelegt und dieser wird am 11. September sein. – TF

Ein AMAZON-Angebot, was man sich mal ansehen sollte!

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Irrsinns Idee für Hotel Check-in: Vorlage von Coronatest oder Test müsste an Rezeption gemacht werden

admin

190 Millionen € – Hauptgewinn bei Euromillionen geht nach Gran Canaria

admin

Zahl der Arbeitslosen auf den Kanaren zum Jahresende 2018 deutlich gesunken

admin