Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsReisen & Tourismus

Nicht-Hotels hatten im November 2022 neue Rekorde auf den Kanaren eingefahren!

Mehr Übernachtungen als vor der Pandemie!

Kanarische Inseln – Die finalen Daten zu den Übernachtungen in NICHT-Hotels, also Apartments, Bungalows, Campingplätze und Co., zum Monat November 2022 wurden heute vom nationalen Statistikinstitut (INE) veröffentlicht. Demnach haben die Kanarischen Inseln mit mehr als 5,9 Millionen Übernachtungen im November in diesen Unterkünften ein deutliches Plus von 11,9 %, verglichen mit November 2019 erreicht. Vor der Corona-Pandemie erreichten diese Unterkünfte etwa 5,3 Millionen Übernachtungen.

Alleine in den Apartments der Kanarischen Inseln wurden 2,1 Millionen Übernachtungen registriert, dies ist ein Plus von 13,8 %. 82,3 %, so die Auslastung der Apartmentanlagen auf den Kanarischen Inseln, es war die höchste im ganzen Land.

Sowohl die Zahl der Übernachtungen durch nationale Gäste (1,87 MIO) als auch die Zahl der Übernachtungen durch Ausländer (4,05 MIO) ist jeweils gestiegen. Bei den Ausländern waren es 16,3 % mehr und bei den Spaniern 3,5 % mehr. Der durchschnittliche Aufenthaltszeitrum lag bei 4,5 Nächten, so INE. Rechnet man alle elf Monate zusammen, so übertrafen die Übernachtungen in NICHT-Hotels auf den Kanaren auch alle Erwartungen und sogar die Zahlen des Jahres 2019!

Der wichtigste Quellenmarkt für Apartmenthäuser war Großbritannien, alleine von dort wurden 946.622 Übernachtungen generiert. Danach folgt Deutschland mit 393.882 Übernachtungen. Hingegen waren die Deutschen für 34,6 % aller Übernachtungen auf den Campingplätzen der Kanarischen Inseln verantwortlich. – TF

Weitere Links zum Thema:
Mit Gutscheinen Geld im Urlaub sparen
Pauschal nach Gran Canaria
Hotelpreise vergleichen und sparen
Flüge vergleichen und sparen
Mietwagen vergleichen und sparen
Wohnmobilurlaub auf Gran Canaria
Reiseschutz nicht vergessen (inkl. COVID-19!)

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Angebote von AIDA für Winter-Kreuzfahrten ab 399 € sind da!

admin

Deutschland: Werden Kanaren nun Risikogebiet? Schwellenwert auf 59,53 angestiegen

admin

Mehr Regen gab es in einem Januar zuletzt 2008 auf Gran Canaria

admin