Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesellschaft

Polizei „befreit“ den Palmenhain von Maspalomas von Obdachlosen

Drei sind freiwillig gegangen, aber andere weigern sich.

Maspalomas – Seit zwei Tagen ist die Polizei im Palmenhain von Maspalomas aktiv und versucht diesen von den dort lebenden Obdachlosen zu räumen. Die Polizei begann am 30. Dezember im Auftrag des Rathauses von San Bartolomé de Tirajana mit der Räumung. Am heutigen Tag waren noch mehr Beamte der Polizei im Einsatz. Mindestens drei der Obdachlosen, die dort in selbst gebauten Hütten unter den Palmen leben, haben den Palmenhain verlassen. Alle anderen widersetzten sich. Man verlangt mehr Zeit, um die wenigen Habseligkeiten zusammenzusuchen.

Einer der Obdachlosen berichtete gegenüber der Tageszeitung Canarias7, dass man versucht habe, mit den Polizisten zu sprechen, allerdings ohne großen Erfolg. Martin Horatiu sagte: „Sie sagen uns, dass dieser Ort geschützt ist und das ist in Ordnung, aber wer schützt uns“, er fügte hinzu: „Wie kann es sein, dass eine Eidechse mehr Rechte hat als ein Mensch“. Der Rumäne lebt seit Jahren auf Gran Canaria.

Gleichzeitig bekräftigte der Mann, dass er keine Sozialwohnung haben möchte, denn diese sei „für ein junges Ehepaar, welches gerade anfängt ein Leben aufzubauen und dabei Hilfe braucht, Hilfe brauche ich nicht, aber Zeit“.

Drei Italiener hatten den Palmenhain freiwillig verlassen, weil man die Gesundheit nicht riskieren wollte, wenn es zu einer Zwangsräumung kommt. Mann kennt ja die spanische Polizei, diese ist nicht sehr zimperlich.

Die Situation ist kompliziert, wie soll man Menschen helfen, die eigentlich keine Hilfe annehmen wollen. Auch wenn es sich um ein Naturschutzgebiet handelt, hier müssten vernünftige Lösungen her. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Crubelo: Deutsche Aussteiger & Hippies ein Problem für Maspalomas, vom 08.09.2022
2 MIO € für die Verbesserung des Palmenhains in Maspalomas, vom 29.03.2022

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Ziegenjagd auf Gran Canaria – Hunde im Einsatz

admin

Buslinie 18 zum Mandelblütenfest in Tunte erweitert

admin

Coronavirus Statistik Kanaren: Weniger als 5.000 Menschen noch infiziert

admin