Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesellschaftWirtschaft & Branchen

Noch nie waren die Mieten auf den Kanaren so teuer! Ende 2022 gab es einen neuen Rekord!

Ein Plus von 14,2 % zum Jahresende 2021 wurde gemeldet!

Lesedauer < 1 Minute

Kanarische Inseln – Das Jahr 2022 endete im Immobilienmarkt der Kanarischen Inseln mit einem neuen Höchstwert für Mieten, der durchschnittliche Quadratmeterpreis lag Ende Dezember 2022 bei 11,80 €, ein Plus von 14,2 %! Damit liegen die Kanarischen Inseln auf dem vierten Platz in ganz Spanien, was die Mietpreissteigerungen betrifft. Die Mieten in der Provinz Las Palmas waren mit 12,60 € pro Quadratmeter am höchsten, in der Provinz Santa Cruz de Tenerife lagen diese bei 10,60 €.

Dies geht aus den neusten Analysen des Immobilienportal Idealista hervor. In vier autonomen Regionen in Spanien stieg die Miete binnen eines Jahres um mehr als 14 %. In den Regionen Asturien, Kantabrien, Galizien, Valencia und Madrid gab es jedoch keinen neuen Rekord beim Quadratmeterpreis. Trotzdem stiegen die Mieten in Valencia am stärksten, genauer gesagt um 15,8 %!

Die teuerste Stadt in Spanien ist weiterhin Barcelona, dort stiegen die Mieten gar um 25,7 %! Es folgt die Stadt Alicante mit einem Anstieg von 23,4 % und die Stadt Valencia mit einem Anstieg von 20,9 %. Keine der beiden Hauptstädte der Kanarischen Inseln hat eine Steigerung von über 11 % erreicht. – TF

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.

Ähnliche Beiträge

Schnorcheln auf den Kanaren – Eine Lösung für den Umweltschutz?

admin

Nach dem Ende der Corona-Beschränkungen stiegen Straftaten auf den Kanaren deutlich an

admin

Nie nahm Gran Canaria so viel Geld mit Kino, TV und Serienproduktionen ein, wie 2022

admin