Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGesellschaftGesundheitKultur, Events & AktionenPolitikSport

Cabildo Gran Canaria haut 324 Millionen Euro Sparguthaben in einen Investitionsplan

Über 100 MIO € fließen in das Fußballstadion!

Lesedauer 2 Minuten

Gran Canaria – Gestern trat Inselpräsident Antonio Morales (NC) vor die Presse und kündigte einen außerordentlichen Investitionsplan für die kommenden Jahre auf Gran Canaria an. Er gab an, dass das Cabildo 324 Millionen Euro an Überschüssen ausgeben wird, die sich angesammelt haben. Fast 1/3 der Gesamtsumme fließen demnach in den Umbau des Stadions von Gran Canaria, genauer gesagt 101,19 Millionen Euro. Damit wird das Stadion modernisiert und erweitert, damit es für die Fußballweltmeisterschaft 2030 neu erstrahlen kann, selbst wenn man nicht als Spielort ausgewählt werden sollte. Dieser Umbau soll im Jahr 2027 abgeschlossen sein.

Der zweite Posten auf der Liste für die Investitionen beträgt 69 Millionen Euro und geht an die 21 Gemeinden der Insel. Diese sollen damit Arbeiten im sozialen und wirtschaftlichen Bereich finanzieren können.

Platz drei der Investitionen belegt die Schaffung eines Sozial- und Gesundheitszentrums in der alten Psychiatrie von Las Palmas de Gran Canaria. Dies wird etwa 40 Millionen Euro kosten. Es sollen 236 Plätze unterschiedlicher Art bereitstehen, aber keine Einheit soll mehr als 15 Nutzer haben, damit es keine Konflikte geben wird.

Noch ein großer Posten (20,4 Millionen Euro) ist für die Sanierung des Sportkomplexes Insular an der Av. Marítima in Las Palmas de Gran Canaria vorgesehen. Weitere 16,67 Millionen Euro werden für die Enteignung von Grundstücken zwischen Las Palmas und dem Süden der Insel ausgegeben, damit diese für die geplante Bahnstrecke genutzt werden können.

In Gáldar wird der Unterwasserauslauf in Bocabarranco für 8,5 Millionen Euro gebaut und 9 Millionen will man für den Immobilienkauf ausgeben, um diese dann für Menschen mit geistiger Behinderung bereitzustellen. Für den Botanischen Garten Viera y Clavijo sollen 6 Millionen Euro für einen besseren Zugang finanziert werden. Für die Ecoparks Nord und Süd stehen weitere 3 Millionen Euro bereit.

Je 4 Millionen Euro will man für eine bessere Ausstattung der Sportanlage der Universität von Las Palmas und für die Erweiterung des Museo Canario ausgeben. 3 Millionen sind für die Erweiterung und Sanierung des Adepsi-Zentrums für die Berufsausbildung von Erwachsenen mit Behinderungen vorgesehen.

Morales gab an, dass dies „der umfangreichste und leistungsstärkste Investitionsplan in der Geschichte von Gran Canaria ist, der anhand von Guthaben geplant wurde“. Allerdings werden „nicht alle Arbeiten in diesem Jahr durchgeführt“. Jedoch wird dieser Plan „neue Arbeitsplätze schaffen und die Infrastruktur verbessern“. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Stadion Gran Canaria wird auch ohne Fußball-WM umgebaut, vom 31.10.2023
Gran Canaria Ausflug – Der Jardin Canario bei Las Palmas

Frisches AMAZON TOP-Angebot eingetroffen, nicht verpassen!

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.
NEU: Jetzt auch unseren WhatsApp-Kanal abonnieren, um immer die neusten News zu erhalten!

Ähnliche Beiträge

Umplanung des Bahnhofes Playa del Inglés beauftragt – 1,4 MIO € kostet es!

admin

Steinschlag auf der GC-500 bei Mogán verletzt 2 Menschen, Straße bleibt gesperrt

admin

Chef von Canarias Prime wegen Geldwäsche & Drogenhandel festgenommen

admin