Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsGeschehnisse

Über 2,3 Tonnen Haschisch auf einem Schlauchboot sichergestellt – 2 Festnahmen!

Das Boot kam aus Marokko.

Lesedauer < 1 Minute

Las Palmas – Laut einem Bericht der Guardia Civil wurde vor der Küste von Gran Canaria ein Schlauchboot abgefangen, welches 2.345 Kilo Haschisch geladen hatte und zuvor Marokko verlassen hatte. Die beiden Männer im Alter von 26 bzw. 36 Jahren, die auf dem Boot waren, wurden festgenommen und müssen sich nun wegen Drogenschmuggel vor Gericht verantworten. Der Untersuchungsrichter ordnete U-Haft an.

Die Zollfahnder wurden durch die marokkanischen Behörden auf das Boot aufmerksam gemacht. Um das Boot zu lokalisieren, mussten See- und Lufteinheiten koordiniert zusammenarbeiten, da es nur ein relativ kleines Boot war. Als das kleine Boot entdeckt wurde, steuerte das Schiff „Río Tambre“ das Boot an. Dieses stellte dann fest, dass zahlreiche Bündel an Board waren, die einen Schmuggel von Drogen erahnen ließen.

Insgesamt beschlagnahmte die Guardia Civil 66 Bündel mit Haschisch. Das Schlauchboot war sieben Meter lang und wurde durch zwei Außenbordmotoren angetrieben. Zudem beschlagnahmten die Beamten mehrere GPS-Geräte und Smartphones. Das Boot wurde in den Hafen von Las Palmas geschleppt, ebenso wie die Drogen. Die Ermittlungen sind noch offen, damit kann man weitere Festnahmen nicht ausschließen. – TF

Frisches AMAZON TOP-Angebot eingetroffen, nicht verpassen!

Alle News immer sofort auf das Handy? Jetzt unseren Telegram-Kanal abonnieren.
NEU: Jetzt auch unseren WhatsApp-Kanal abonnieren, um immer die neusten News zu erhalten!

Ähnliche Beiträge

Mehr Sicherheit für Radfahrer zwischen GC-2 und GC-3 geschaffen

admin

Anzeige gegen Iberia Express wegen vollem Flieger – Erklärung liegt vor

admin

6 Gründe, warum Einkaufszentren bisher nicht saniert wurden

admin