Dertour

14,5 Millionen Euro Schulden auch bei ARMAS – Kanarische Regierung steht unter Druck

Bild Info: Logo der Fährgesellschaft Armas

Kanarische Inseln – Auch die Fährgesellschaft ARMAS hat noch 14,5 Millionen Euro von der kanarischen Regierung zu bekommen. Damit schuldet die Regierung alleine den Fährgesellschaften 32,5 Millionen Euro an Zuschüssen für die Residententickets. ARMAS hat sich den Drohungen von Fred Olsen angeschlossen und bekannt gegeben, dass wenn bis zum 05. November 2012 keine Lösung vorliegt, wird man die Verbindung nach El Hierro stoppel. Diese sei alleine schon wegen den Treibstoffkosten „unrentabel“. Der Inselverwalter von El Hierro, Alpidio Armas, bat die kanarische Regierung um eine „gute Geste“, damit dies nicht passiert. Denn El Hierro ist auch von den Gästen abhängig die die Fähren auf die kleine Insel bringen.

Paulino Rivero, der kanarische Regierungschef sagte, „im Rahmen der schwierigen Situation des Haushaltsentwurfes“ sucht man noch nach Formeln um die Finanzierung zu stemmen. – CK

Link zum vorherigen Artikel: Regierung schuldet Fred Olsen 18 MIO Euro

Sie möchten mit der Fähre reisen? Hier können Sie buchen: Fähre buchen

Ähnliche Beiträge