Dertour

4.500 Ausgesetzte Tiere auf Gran Canaria

Bild Info: Ein Hund im Tiereim wartet auf ein neues Zuhause. Sie können helfen! Bild: MaspalomasAhorra

Kanarische Inseln – Eine traurige Bilanz wurde gestern vorgelegt. Die Kanarischen Inseln sind die Region in Spanien in der die meisten Haustiere ausgesetzt werden. Rund 4.500 Tiere wurden im Jahr 2011 ausgesetzt und auch vom Tierheim Albergue de Bañaderos aufgenommen. Das sind gut ein Dutzend pro Tag sagte die Direktorin, Rosa Maria Gonzalez.

Nun wurde ein Imagefilm produziert, der etwa 10 Minuten dauert und besonders jungen Menschen ein Bewusstsein eröffnen soll, um sensibilisiert zu werden, was das Aussetzen von Tieren betrifft. Ebenso soll darauf hingewiesen werden, dass durchaus die Möglichkeit besteht, ein Tier aus dem Tierheim zu adoptieren, anstatt eines in der Zoohandlung zu kaufen. Auch andere Aspekte, wie die Bedeutung der Tiergesundheit und Hygiene, Impfprogramme und Fütterung der Haustiere sind auf Video erläutert. Es soll vor allem in Schulen gezeigt werden. Man hofft somit auch die Adoptionsrate zu erhöhen, denn lediglich 30% Besucher des Tierheimes adoptiert auch ein Tier. – CK

Informationen zum Tierheim Albergue de Bañaderos gibt es unter diesem LINK.

Ähnliche Beiträge