Dertour

Angestellte im öffentlichen Dienst müssen länger arbeiten

Bild Info: Arbeiten auch im Sommer nun länger angesagt. Bild: Archiv

Gran Canaria – Normalerweise ist es auf Gran Canaria üblich, dass in der Sommerzeit die Angestellten im öffentlichen Dienst eine geregelte Arbeitszeit von 5,5 Stunden am Tag arbeiten müssen. Dies ist in der Zeit vom 01. Juli bis zum 30. September immer der Fall. Jedoch hat nun die Gemeinde San Bartolomé de Tirajana einen neuen Erlass verabschiedet, der dies ändert. Laut dem Erlass (der am 31. Juli verabschiedet wurde) müssen die Angestellten in San Bartolomé de Tirajana, zu dem auch Playa del Ingles und Maspalomas gehören, ab sofort die normale Regelarbeitszeit von 7,5 Stunden täglich arbeiten.

Der 4. Artikel des „Real Decreto Ley 20/2011“ ist für diesen Erlass verantwortlich, denn dieser dient dazu, das staatliche Defizit auszugleichen. Dies bedeutet, dass die Angestellten nun auch in der besonders warmen Sommerzeit von 8 – 15:30 Uhr arbeiten müssen. Ob wir nun auch im Sommer längere Öffnungszeiten angeboten bekommen, wenn es um Amtsgänge geht, bleibt allerdings abzuwarten, denn in den Sommermonaten machen viele auch Urlaub, meist den gesamten Jahresurlaub. – TF

Ähnliche Beiträge