Arbeitslosigkeit – 1,2 MIO Euro zusätzlich zur Bekämpfung

Bild Info: Die Schlangen vor den Arbeitsämtern werden immer größer. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Bisher stehen den Kanarischen Inseln 5 Millionen Euro zur Verfügung, um die Arbeitslosigkeit zu bekämpfen. Diese Summe wurde von der Zentralregierung in Madrid zur Verfügung gestellt.

Die Inselregierung hat nun angekündigt, diese 5 Millionen Euro um weitere 1,2 Millionen Euro aus der eigenen Kasse aufzustocken. Nach Prognosen werden hierdurch 2.000 Arbeitslose in diesem Jahr eine Anstellung erhalten oder in Weiterbildungsmaßnahmen bzw. in eine Ausbildung gesteckt.

Durch das nun zusätzliche Kapital können auch Gemeinden, die im Staatshaushalt nicht vorgesehen sind, eigene Programme zur Arbeitsplatzschaffung ins Leben rufen. Alle Personen die derzeit nicht in einem Angestelltenverhältnis stehen und sich darüber Gedanken machen eine Selbstständigkeit zu starten, können auf weitere Berater zurückgreifen, die von den Gemeinden eingestellt wurden. Die Informationen von den Beratern sind kostenfrei. Sie werden „Desarrollo local“ genannt. – TF

Ähnliche Beiträge