Infos Gran Canaria | Das Inselportal
Regionale Infos

Besuchen Sie: Jardín de las Hespérides

Wenn man von Arucas Richtung Guía fährt, dann kommt man nach ca. einem halben Kilometer an den Garten der Hesperiden (Jardín de las Hespérides) vorbei. Ein Besuch, der sich lohnen wird.

Der Garten befindet sich zwar in privatem Besitz, kann aber dennoch besichtigt werden. Für die Öffentlichkeit wurde der Garten im Jahr 1985 zugänglich gemacht. Der Garten wurde bereits im Jahr 1880 vom ersten Marquis de Arucas, weshalb er seinen Beinnamen Jardín de la Marquesa trägt, angelegt. Ramón Madam y Uriondo, gemeinsam mit seiner Frau María del Rosario González y Fernández del Campo sind für diesen wunderschönen Ort verantwortlich gewesen. Der Garten wurde um 1880 erbaut, als der Marquis mit dem Sammeln von Pflanzenarten begann. Darunter befanden sich sowohl einheimische Gattungen, als auch andere, die aus dem Ausland importiert wurden. Viele Gattungen wurden einzig aus diesem Grund aus den verschiedensten Orten der Welt auf die Insel gebracht, andere wurden mit den Adelsfamilien der damaligen Zeit getauscht. Die folgenden Generationen von Marquisen setzten die Arbeit fort und so wuchs der Garten stetig.

Zurzeit beherbergt der Garten eine Vielfalt an Pflanzen, Bäumen und vor allem Palmen, die sich dank der guten Klimabedingungen auf der Insel Gran Canaria angepasst und weiterentwickelt haben. Es gibt sehr kostbare Pflanzenarten, wie z. B. verschiedene, über 200 Jahre alte Drachenbäume. Im Moment sind im Jardín de la Marquesa de Arucas 500 klassifizierte Pflanzenarten zu finden, die mit einer Kolonie freilaufender Pfaue friedlich koexistieren.

Eintritsspreise und mehr Infos hier:
Klick hier

Ähnliche Beiträge

Leitungswasser auf Gran Canaria: Als Trinkwasser geeignet?

admin

Ratgeber: Online-Zertifikate für Anträge etc. erleichtern das Leben in Spanien

admin

Was macht das Reiseziel Gran Canaria für Touristen so reizvoll?

admin