50 Anzeigen: Guardia Civil räumt am Playa Güi Güi auf

Bild Info: Ein "Zelt" am Playa Güi Güi, Wildcampen ist ebenso untersagt wie Feuer und Müll. Bild: Canarias7

La Aldea de San Nicolas – Nach einem längeren Fußmarsch von gut 2 Stunden erreicht man den wunderschönen Strand Güi-Güi. Hier musste die Polizei in den letzten Tagen insgesamt 50 Anzeigen nachgehen. Grund war vor allem Wildcampen und verschmutzen des Strandes. Die Guardia Civil ist hierfür zuständig und ist mit einem Boot vorgefahren, denn den beschwerlichen Weg zu Fuß wollte man nicht auf sich nehmen.

Aufgrund der Tatsache, dass der Strand unter Naturschutz steht, nimmt die Polizei diese Vorfälle und Anzeigen auch sehr ernst. Zudem werden empfindliche Bußgelder fällig.

Wie Comprendes berichtet, war der Strand früher eine Hippiehochburg an dem sogar Marihuana angebaut wurde. Also ein guter Platz für Entspannung, auch heute noch. – TF

Weitere Links zum Thema:
Playa Güi-Güi

Ähnliche Beiträge