2 Festnahmen bei Drogenrazzia in einer Bar im Süden von Gran Canaria

Bild Info: Die sichergestellten Drogen und Werkzeuge nebst dem Bargeld aus dem mutmaßlichen Drogenverkauf. Bild: nationale Polizei

San Bartolomé de Tirajana – Laut einem Bericht der nationalen Polizei wurden in einem Freizeitzentrum im Süden von Gran Canaria bei einer Drogenrazzia zwei Männer im Alter von 30 bzw. 46 Jahren verhaftet. Ihnen wird verbrechen gegen die öffentliche Gesundheit vorgeworfen, also Drogenverkauf. Die Razzia fand bereits am 25. Dezember um 10 Uhr statt. Bei einer sogenannten „after hour“, die Agenten erhielten den Hinweis, dass in dem Etablissement Drogen verkauft werden.

Als die Polizei vor Ort eintraf, befanden sich etwa 100 Menschen in der Lokalität, alle wurden durchsucht, neben der Kasse an der Bar wurde eine Holzkiste entdeckt, darin befanden sich 16 Päckchen mit Kokain, zudem wurden im Lager der Bar zwei Präzisionswaagen und zwei größere Beutel mit Rauschgift entdeckt. Hinzu kam eine nicht unerhebliche Menge Bargeld sowie entsprechende Utensilien, die für den Drogenverkauf benötigt werden.

Nachdem alle Kunden der Bar identifiziert waren, durften diese die Bar verlassen, neun von ihnen besaßen irgendeine Droge wie Haschisch, Christall, Ecstasy, Kokain oder Amphetamine. Diesen Besitzern wird ein Bußgeld wegen Drogenbesitzes zugestellt.

Der Türsteher und der Ladenbesitzer wurden anschließend festgenommen. – TF

Ähnliche Beiträge