ACHTUNG BETRUG: Steuerausgleich per Email oder Lottogewinn

Bild Info: Die Emails der Betrüger sehen auf den ersten Blick sehr glaubwürdig aus. Bild: Screenshot Television Canarias

Kanarische Inseln – Die Zeit für den Lohnsteuerjahresausgleich (Renta) beginnt und mit dieser Zeit haben sich Betrüger ans Werk gemacht, um bei diesem „Geschäft“ ordentlich mitzuverdienen. Wie so oft, versuchen Betrüger mit sehr glaubwürdig erscheinenden Emails die Menschen dazu zu bewegen, die Bankdaten preiszugeben. So bekommen derzeit immer mehr Menschen eine Email vom „Finanzamt“, die darum bittet die Bankdaten zu übermitteln, damit der Ausgleich durchgeführt werden kann.

Hier ist äußerste Vorsicht geboten, weiß auch Carmen Guillen, Sonderbeauftragte für Steuern der Kanarischen Inseln. „Das Finanzamt fragt nie nach persönlichen oder Bankdaten per email, lediglich im üblichen Vorgang über die Webseite des Finanzamtes werden diese Daten abgeglichen“.

Aber nicht nur das Finanzamt wird derzeit kopiert, um an Bankdaten heranzukommen. Eine Urkunde, gestempelt von der staatlichen Lotterie kommt in die Emailpostfächer der Menschen, mit dem Hinweis man habe 300.000 Euro gewonnen (dabei ist die Zahl auch noch falsch geschrieben). Man muss lediglich die Bankdaten übermitteln, damit der Gewinn ausgezahlt werden kann.

Grundsätzlich gilt bei solchen Emails vorsichtig sein, denn in der Regel stecken Betrüger dahinter, die die Bankkonten lediglich plündern wollen. Im Zweifelsfall einfach bei dem Absender anrufen, man sollte dazu aber die offizielle Rufnummer heraussuchen, denn auch hier kommt es vor, dass eine falsche Rufnummer in den Emails enthalten ist. – CK

Webseite zum Finanzamt:
Agencia Tributaria – Spanisches Finanzamt

Ähnliche Beiträge