Flughafendaten im 1. Halbjahr – Kanaren -5,1% Passagiere

Bild Info: Die Betreibegesellschaft AENA registrierte landesweit einen Rückgang von 5,9%. Bild: Logo Aena

Kanarische Inseln – Im ersten Halbjahr 2013 gab es, wie zu erwarten, einen Rückgang bei den Passagierzahlen an den Flughäfen der Kanarischen Inseln. Insgesamt kamen 844.703 Menschen weniger auf den kanarischen Flughäfen an, als noch im Vergleichszeitraum 2012 (Januar bis Juni). Das entspricht einem Rückgang von 5,1%. Insgesamt haben 15,52 Millionen Menschen die Kanarischen Inseln mit dem Flugzeug erreicht.

Auch die Zahl der durchgeführten Operationen ging deutlich zurück. Hier erlitten die Inseln ein Minus von 12,1%.

Am meisten Passagiere erreichten den Flughafen Gando von Gran Canaria. 4,69 Millionen Menschen kamen mit dem Flugzeug auf Gran Canaria an, aber auch dies bedeutet ein Minus von 5,7%. Teneriffa Süd liegt auf Platz 2 mit 4,28 Millionen Passagieren (-0,5%), gefolgt von Lanzarote mit 2,45 Millionen Passagieren (-1,5%). Auf den kleineren Flughäfen gab es noch drastischere Zahlen. Fuerteventure erreichte 1,96 Millionen (-9,7%), Teneriffa Nord zählte 1,65 Millionen Passagiere (-9,8%), La Palma ist mit 395.395 Passagieren und einem Minus von 20,3% am schlimmsten getroffen, aber auch El Hierro verbuchte mit 65.904 Passagieren ein dickes Minus von 14,2%. Lediglich La Gomera verbuchte ein Plus von 7,1% auf 10.429 Passagiere.

Landesweit gesehen liegen die kanarischen Flughäfen jedoch unter dem Durchschnitt, denn in ganz Spanien ist die Passagierzahl um 5,9% gesunken, das ist aber auch das Einzige, was man an den veröffentlichten Zahlen positives ablesen kann. – TF

Ähnliche Beiträge