Jeder dritte hat das Risiko auf Hautkrebs

Bild Info: Zu sehen ist ein Melanom mit einer Grenze, uneben, zackig oder eingekerbt. Ein Krebsindiz das dringend Untersucht werden sollte.

Kanarische Inseln – Gesundheitsexperten schlagen Alarm. Denn jeder dritte Canario kann im Laufe seines Lebens an Hautkrebs erkranken. Dies sagte zumindest Marta Garcia im Rahmen der Präsentation „Euromelanoma 2013“. Die Kampagne soll dazu beitragen, den Menschen bewusst zu machen, dass Früherkennung bei Hautkrebs ein wichtiges Instrument zur Heilung ist. Sie erinnert auch daran, dass es verschiedene Arten uns Schweregrade der Krankheit gibt und gerade hier sei eine Vorsorge wichtig.

Die Sonne auf den Kanarischen Inseln ist besonders stark, hier sind daher Menschen gefährdet, die sich viel draußen aufhalten. In diesem Jahr richtet sich die Kampagne an Sportler, um diese vor den Gefahren zu schützen.

Auch wenn die Sonnenstrahlung nicht der Auslöser für Hautkrebs ist, so ist die Strahlung jedoch ein wichtiger Faktor. Genbedingt tritt Hautkrebs am meisten auf. Wenn dann noch die aggressive Strahlung der Sonne hinzukommt, ist eine Erkrankung wahrscheinlich.

Ein erstes Indiz ist ein Melanom, diese treten am häufigsten bei Frauen auf anstatt bei Männern. Etwa 60% der auftretenden Melanome werden bei Frauen entdeckt. Der Altersdurchschnitt liegt bei 55 Jahren.

Die Kampagne wird am 22. Mai ihren Höhepunkt finden, denn dann kann man ich kostenlos prüfen lassen. In Sportzentren sollen Diagnosen angeboten werden. – TF

Ähnliche Beiträge