Dertour

PSOE fordert 20.000 Euro Zuschuss für Gaypride Maspalomas

Bild Info: Der Gaypride Maspalomas sollte nach Ansicht der PSOE finanziell gefördert werden. Bild: GayTravelTeam/MF

Maspalomas – Die PSOE fordert einen Zuschuss für den Gaypride Maspalomas über 20.000 Euro aus dem Gesamthaushalt 2014 der Regierung von Gran Canaria. Nach Angaben der PSOE hat sich der Gaypride Maspalomas zu einem wahren Kassenschlager für die schwache Tourismuszeit entwickelt. So sei die Hotelauslastung im Mai deutlich angestiegen, seitdem es den Gaypride gibt.

Durch die höhere Auslastung der Hotels und Gay Resorts profitieren auch alle anderen Bereiche, wie Restauration und Events von den vielen Touristen. Daher sei es „notwendig die Veranstaltung durch die Regierung zu unterstützen“.

Der Vorschlag der PSOE kommt, weil die Regierung das Budget für Animation und Dynamik im Kreuzfahrttourismus auf 1 Million Euro aufgestockt hat. Auch dieser Bereich boomt auf Gran Canaria und wird weiter kräftig unterstützt. Tatsächlich schafft es der Gaypride bisher ohne staatliche Zuschüsse jedes Jahr mehr Besucher anzulocken, wenn der Staat nun ein gewisses Budget in PR stecken würde, könnten sich die Zahlen nochmals deutlich steigern lassen, so denkt zumindest die PSOE darüber. – TF

Ähnliche Beiträge