Dertour

ZWEI Brände fast gleichzeitg auf Gran Canaria ausgebrochen

ZWEI Brände fast gleichzeitg auf Gran Canaria ausgebrochen
Bild Info: Vom ersten Feuer in San Fransisco de Paula gibt es bereits die ersten Bilder. Bild: Policia Local LPA - Twitter

Artikel Highlights

Gran Canaria – Gleich zwei Brandherde sind heute Nachmittag auf der schönen Insel Gran Canaria ausgebrochen. Die Feuerwehr hat alle Hände voll zu tun, um die Brände unter Kontrolle zu bekommen. Der erste Ausbruch wurde nach Bericht der Notrufzentrale um 15:21 Uhr gemeldet, er befindet sich in San Fransisco de Paula, bei Las Palmas. Nach ersten Angaben sind 1-1,5 Hektar Land von dem Brand betroffen. Zwei Helikopter sind im Einsatz um den Brand unter Kontrolle zu bringen. Es handelt sich hierbei um den zweiten Brand binnen zwei Tagen in Las Palmas.

Ein weiterer Brand wurde um 16:02 Uhr in der Notrufzentrale gemeldet. Dieser befindet sich in der Gemeinde San Bartolomé de Tirajana. Im Ayagaures Tal ist das Feuer ausgebrochen. Wodurch die beiden Brände ausgelöst wurden, ist noch völlig unklar, auch wie weit die Feuerwehr mit der Kontrollierung der Brände ist, ist derzeit noch nicht bekannt.

Die Brände werden heute besonders durch die heißen Winde begünstigt, die seit der Nacht über die Insel fegen, zudem ist der Boden massiv ausgetrocknet, daher kann es gut sein, dass beide Brände wieder einmal von unachtsamen Menschen ausgelöst wurden. Wir bleiben dran. – TF

Update 18:40 Uhr
Das Feuer bei Las Palmas wurde mittlerweile unter Kontrolle gebracht. Die Einsatzkräfte in der Ayagaures-Schlucht scheinen ebenfalls 2 Seiten des Feuer unter Kontrolle zu haben, jedoch ist hier die Lage noch recht unübersichtlich. – TF

Update 19:27 Uhr
Auch Häuser im Ayagaures-Tal sind dem Feuer zum Opfer gefallen, über Personenschäden ist derzeit noch nichts bekannt. – TF

Update 19:41 Uhr
Nach Angaben der Notrufzentrale (112) ist das Feuer im Ayagaures-Tal ebenfalls unter Kontrolle (seit 18:30 Uhr). Wenn das so bleiben sollte, ist die Insel heute wohl einer größeren Katastrophe, wie der von 2007, entgangen. – TF

Update 08:53 Uhr / 18.08.2013
Bei dem Feuer im Ayagaures-Tal sind keine Personen zu Schaden gekommen. Ein Haus sowie ein Blockhaus wurden von dem Feuer beschädigt. Insgesamt wurden 2 Hektar Landfläche zerstört. Neben 4 Hubschraubern war auch ein Löschlflugzeug im Einsatz. – TF

Update 12:50 Uhr / 18.08.2013
Nach Berichten von verschiedenen Medien wurde ein Deutscher verhaftet, der durch das achtlose wegwerfen einer Zigarette den Brand im Ayagaures-Tal ausgelöst haben soll. Zeugen haben dies berichtet, so heißt es weiter. Man kann Menschen nicht verstehen, die so achtlos mit sich und der Umwelt umgehen und andere damit gefärden. – TF

Update 07:43 Uhr / 19.08.2013
Die Polizei verfolgt derzeit eine andere Theorie, man hat festgestellt, dass möglicherweise eine gebrochene Überlandleitung (Strom) für den Brand verantwortlich ist. Die Ermittler halten dies für das wahrscheinlichste Szenario, da die Winde Extrem stark waren an dem Tag. – TF

 

Weitere Artikel zum Thema:
16 Familien wegen Brand bei Las Palmas evakuiert, vom 17.08.2013 (9:02 Uhr)

Bild by: Policia Canaria

Ähnliche Beiträge