Dertour

Bande von 13 Markenfälschern auf Teneriffa & Gran Canaria verhaftet

Bild Info: Ein erfolgreicher Schlag gegen Markenpiraten wurde von der Polizei auf Teneriffa und Gran Canaria durchgeführt. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – In einer großen Polizeioperation wurden am 11. Mai 13 Personen wegen Markenfälschungen verhaftet, dies teilte die Polizei nun mit. Die Verhaftungen ereigneten sich auf den Wochenmärkten in La Recova (Teneriffa) und Santa Catalina (Las Palmas de Gran Canaria). Auf Teneriffa wurden insgesamt 12 Personen verhaftet und in Las Palmas eine Person. Gefälschte Ware im Wert von ca. 190.000 Euro wurde dabei sichergestellt.

Begonnen haben die Untersuchungen Anfang März diesen Jahres, nach Anzeigen von Markenherstellern. Insbesondere Teneriffa wurde häufig erwähnt, wo es schließlich auch die meisten Festnahmen gab.

Das Netzwerk der Markenfälscher war sehr gut organisiert und wurde von einem Vater mit seinem Sohn geleitet. Die Produktion der falschen Waren fand in den Wohnungen der beiden statt, alles dazu notwenige wurde ebenfalls sichergestellt, dabei war sowohl Siebdruck als auch Vinyldruck von der Organisation praktiziert worden.

Fast alles, was man aus Textil herstellen kann, wurde über das Netzwerk verkauft, Sportkleidung, Sweatshirts, Hosen, Schuhe, Hüte, Handtücher und weitere Kleintextilien. Insgesamt habe die Polizei 6.300 gefälschte Stücke sichergestellt, 5.000 Artikel auf Teneriffa und 1.300 Artikel auf Gran Canaria. – TF

Ähnliche Beiträge