Die jungen Sozialdemokraten fordern mehr Unterstützung für den Jugendtourismus auf den Inseln

Bild Info: Infos-GranCanaria.com

Kanarische Inseln – Anlässlich des Welttourismustages, der heute stattfindet haben die jungen Sozialdemokraten der Kanaren den Koalitionspartner CC aufgefordert sich mehr für Jugendtourismus auf den Kanarischen Inseln einzusetzen. Ein Allgemeiner Plan zu Stärkung dieses Reisesektors soll eine Lösung bringen. „Der Jugendtourismus ist einer der Märkte im Tourismus der schneller und dynamischer ist als die anderen“, sagte Kevin Paz, Experte für Beschäftigung und Jugendtourismus bei den jungen Sozialdemokraten.

Nach seinen Angaben seien 20% der internationalen Reisenden junge Menschen. „Wir müssen dafür sorgen, dass mehr und mehr junge Menschen auf der ganzen Welt weiterhin von der bereichernden Erfahrung des Reisens profitieren können“, fügte er hinzu.

Tatsächlich gibt es kaum ein Angebot für junge Urlauber auf den Kanarischen Inseln. Weder günstigere Hotels bzw. Unterkünfte noch spezielle Freizeitangebote. Auf diesem Sektor könnten die Kanarischen Inseln noch einiges tun.

Ob tatsächlich was getan wird bleibt abzuwarten, für die Zukunft der Inseln könnte dies jedoch ein weiterer Schlüssel sein. Denn junge Urlauber buchen in der Regel keinen All-Inklusive-Urlaub und geben das Geld lieber selbst vor Ort aus, das würde die umliegende Infrastruktur stärken. Die Reiseveranstalter konzentrieren sich mehr und mehr auf All-Inklusive-Urlaub und gefährden damit alle anderen Geschäfte im Tourismussektor. – TF

Ähnliche Beiträge