Dertour

Einnahmen im Tourismus sprudeln im ersten Quartal deutlich

Bild Info: Starke Zuwächse bei den Einnahmen im Tourismus, aber das wars dann auch. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Die Touristen gaben im März 2014 deutlich mehr Geld auf den Kanarischen Inseln aus, als noch im März 2013. Dies geht aus dem Bericht der touristischen Agentur Egatur hervor. Insgesamt haben ausländische Touristen im März 1.303.000 Euro auf den Kanarischen Inseln ausgegeben, was ein Plus von 14,2% gegenüber dem Vorjahresmonat bedeutet. Auch das erste Quartal konnte ein deutliches Plus gegenüber dem Vorjahr verzeichnen, hier sogar um 14,3% auf aktuell 3.615.000 Euro.

Die Tagesausgaben pro Tourist lagen im März im Schnitt bei 117 Euro, was ein Plus von 4,8% gegenüber März 2013 bedeutet. Das Quartal hingegen konnte mit einem Durchschnitt von 113 Euro pro Tag ein Plus von 0,5% erreichen.

Bei den gestiegenen Zahlen an Touristen ist es auch kaum verwunderlich, dass auch die Einnahmen gestiegen sind. Von der Politik wird immer gesagt, dass der „Aufschwung“ eine Weile braucht, bis sich dieser auch auf dem Arbeitsmarkt niederspiegelt, trotzdem muss man sich fragen, warum gerade in den Rekordmonaten die Zahl der Arbeitslosen nicht genauso stark sinkt, wie z.B. die Einnahmen steigen. – TF

Ähnliche Beiträge