Immer mehr Staus verstopfen die GC-1, besonders rund um Las Palmas

Bild Info: Ein Stau auf der GC-1 in Fahrtrichtung Süden. Bild: Infos-GranCanaria.com/MF

Gran Canaria – Das die GC-1 auf Gran Canaria immer öfters von Staus verstopft wird hat simple Gründe. Besonders rund um Las Palmas kommt es immer häufiger zu Staus, aber auch im Berufsverkehr Richtung Süden. Nun haben Techniker einen Verkehrsbericht vorgelegt der belegt, dass pro Fahrzeug auf der GC-1 im Schnitt 1,1 Personen sitzen, also faktisch in jedem Auto nur der Fahrer.

Man möchte nun daran arbeiten, die Reisegewohnheiten, besonders der Anwohner von Las Palmas zu ändern, damit die Straßen wieder entlastet werden. Dies sei wohl der einzige Weg, den man einschlagen kann, um das Problem zu lösen, besonders wenn die Zahl der arbeitenden Bevölkerung wieder steigt.

Eine Möglichkeit wäre, mehr auf öffentliche Verkehrsmittel zu setzten, eine weitere Möglichkeit ist das Car-Sharing, was in Deutschland ja schon stark genutzt wird. Diese beiden Ansätze könnten dazu führen, dass in den Hauptverkehrszeiten die Auslastung der GC-1 sinkt.

Was ebenfalls aus dem Bericht hervorgeht, ist die Tatsache, dass die Straßenbeläge unter der aktuellen Belastung, besonders in Las Palmas, stark leiden. Dies wird auf Dauer zusätzliche Kosten verursachen, denen man mit den genannten Vorschlägen ebenfalls entgegenwirken kann. – CK

Ähnliche Beiträge