Infos Gran Canaria | Das Inselportal
NewsReisen & Tourismus

Tourismus-Boom auf den Kanaren hält an, wieder neue Rekorde im März 2014

Lesedauer 2 Minuten

Kanarische Inseln – Die neuen Zahlen aus dem Tourismus für den Monat März wurden veröffentlich. Wie nicht anders zu erwarten, war der März wieder ein TOP-Monat mit 1.119.506 Touristen auf den Kanarischen Inseln. Traditionell ist der März der Monat im Jahr, indem die meisten Touristen auf die Inseln kommen. Damit sind seit sechs Monaten diese Zahlen auf einem Höchststand und sie brechen einen Rekord nach dem Anderen.

Auch das erste Quartal kann sich sehen lassen, 3,12 Millionen Touristen bedeuten ein Plus von 10,6% gegenüber dem Vorjahresquartal. Laut Tourismusministerium verbrachte einer von drei (31%) Spanienurlaubern seinen Urlaub auf den Kanarischen Inseln.

Am wichtigsten waren die Hauptquellenländer im März, denn hier konnte man satte Zugewinne verbuchen. Deutschland brachte 8,2% mehr Touristen zu den Kanaren, Großbritannien 7,5% mehr und die nordischen Staaten schaffen 6,1% mehr Touristen auf die Inseln.

Aus Inselsicht gesehen, hat Fuerteventura am meisten profitiert. Hier gab es ein Plus von 12,5%, Lanzarote folgt knapp, mit einem Plus von 12,3% und dann kommt Gran Canaria mit einem Plus von 10,4%. Teneriffa liegt recht weit abgeschlagen, konnte aber noch ein minimales Plus von 1% verbuchen. La Palma musste mit einem Verlust von 0,7% leben.

Nach weiteren Angaben gab es im März 2014 insgesamt 5,6 Millionen Übernachtungen auf den Inseln, auch das ist ein recht deutlicher Anstieg von 4,5% gegenüber 2013. Damit lag die durchschnittliche Zimmerauslastung bei 84,8%, auch ein Spitzenwert.

Nach ersten Schätzungen haben die Hotels im März damit einen Umsatz von 233 Millionen Euro erwirtschaftet, was auch ein deutliches Plus gegenüber 2013, von 11,4% bedeutet. Nun müssen aus den ganzen Zugewinnen nur noch Arbeitsplätze gewonnen werden. Denn bei sechs Monaten in Folge kann man nicht mehr von einer Eintagsfliege reden. – TF

Ähnliche Beiträge

Zehntausende waren auf den Straßen um gegen die Ölbohrungen zu protestieren

admin

Wilde Katzen, Hunde & Frettchen auf den Kanaren zum Abschuss freigegeben!

admin

Corona Kanaren aktuell: Über 65.000 Menschen gelten als genesen!

admin