Wetterwarnung: Sturmtief trifft erneut auf die Kanarischen Inseln

Bild Info: Eine aktuelle Gefahrenkarte von AEMET für den morgigen Samstag. Bild: AEMET

Kanarische Inseln – Eine Wetterwarnung: Ein Sturmtief ist wieder auf dem Weg zu den Kanaren. Nach Angaben von AEMET, des spanischen Wetterdienstes, soll die Front bereits heute Nacht die Inseln erreichen. Ab 0 Uhr gilt die Warnung bereits für La Palma, Gran Canaria wird voraussichtlich ab 6 Uhr am morgigen Samstag betroffen sein.

Das Sturmtief bringt Regen, starken Wind und starken Wellengang mit sich. Unterschiedliche Warnstufen (gelb und orange) wurden für die Inseln festgelegt. Dabei gilt orange überwiegend für die westlichen Inseln La Palma, El Hierro und La Gomera sowie Teneriffa. Auf Gran Canaria sind nur die Westhänge auf diesem Warnlevel. Alle anderen Bereiche wurden mit Stufe gelb belegt. Dies verschiebt sich bis zum Sonntag dann auch weiter nach Lanzarote und Fuerteventura, wobei hier vor allem starker Wellengang erwartet wird.

Teneriffa wird es wieder mit viel Regen zu tun bekommen, etwa 30mm Niederschlag in der Stunde. Gran Canaria hat überwiegend starken Wind zu befürchten. Beim Wellengang rechnet man mit Wellen von bis zu drei Metern Höhe. Die Kaltfront kann in Höhenlagen ab 1.700 Metern sogar Schnee hinterlassen. Es wird um Vorsicht gebeten, denn gerade die Winterstürme sind sehr tückisch. – TF

Ähnliche Beiträge