Wetterwarnung für die Kanaren wegen starken Regenfällen ausgerufen

Bild Info: Das Wetter auf den Kanaren ist derzeit etwas instabil, so gilt ab morgen fast überall die gelbe Warnstufe für Regenfälle. Bild: AEMET

Kanarische Inseln – Es gibt vom staatlichen Wetterdienst AEMET eine gelbe Warnung für die Kanarischen Inseln, bereits ab heute soll es auf Teneriffa zu starken Regenfällen kommen. Ab dem morgigen Donnerstag, respektive bereits in der heutigen Nacht zu Donnerstag soll das Wetter dann auch auf Gran Canaria, Lanzarote und Fuerteventura umschwenken. Insgesamt, so rechnet AEMET damit, können Mengen von bis zu 50/60 Liter pro Quadratmeter innerhalb von 12 Stunden aus den Wolken fallen.

Bereits am gestrigen Dienstag gab es teil heftige Schauer in Las Palmas und anderen Teilen im Norden von Gran Canaria, allerdings sehr lokal begrenzt, denn in anderen Teilen der Hauptstadt ist nicht ein einziger Tropfen Regen gefallen, so z.B. auch bei uns hier in Altavista, wo unser Büro liegt.

Selbst für den Süden oder Südosten von Gran Canaria gehen die Wetterfrösche von starken Regenfällen aus, es ist also sehr wahrscheinlich das der morgige Donnerstag nicht ganz so schön werden wird, auch nicht im touristischen Süden der Insel. Ab Freitag soll es aber wieder besser werden, daher wird der morgige Tag auch als „Transittag“ bezeichnet. – TF

Ähnliche Beiträge