Dertour

3-Jähriges Kind stirbt wegen Vernachlässigung – Mordanklage in Vorbereitung

Bild Info: Abscheulich: Ein 3-Jähriges Kind musste sterben, weil die Eltern zuviel Arbeit hatten... Bild: Archiv

Artenara – Ein Fall von Verwahrlosung mit Todesfolge beschäftigt derzeit die Staatsanwaltschaft. Eine Anklage wegen Mordes an dem dreijährigen Sohn wurde von der Staatsanwaltschaft vorbereitet. In einem Schreiben der Staatsanwaltschaft, das der Zeitung La Provincia vorliegt heißt es: „Die Eltern haben bewusst die Fürsorgepflicht vernachlässigt und bewusst diesen Vorgang wiederholt was zum körperlichen Schaden an dem Kind führte“.

Als Resultat daraus erlitt das Kind eine schwere Lungenentzündung, Dehydrierung und es litt an Unterernährung. Die Autopsie bestätigte einen natürlichen Tod, jedoch sei dieser Folge der mangelnden Sorgfalt. Die Eltern haben das Kind nie zur medizinischen Grundprüfung gebracht, das Resultat war schließlich der Tod.

Die Eltern erklären, dass aufgrund von zu viel Arbeit im Restaurant in Artenara keine Zeit war um sich so um das Kind zu kümmern.

Unsere Meinung:
Egal wie überlastet man bei der Arbeit auch sein mag, eine Vernachlässigung dieser Art gehört schwer bestraft, an Geld kann es ja nicht gemangelt haben, wenn soviel Arbeit da war. Dann hätte man sich zur not auch eine Hilfe ins Haus kommen lassen können! – TF

Ähnliche Beiträge