Dertour

Bravo de Laguna will mit der Unidos de Gran Canaria erneut zum Präsidenten gewählt werden

Bild Info: Bei eiuner Pressekonferenz teilte der amtierende Präsident mit, das er einem Wählerbündnis beigetretend ist. Bild: Archiv/Screenshot Youtube

Gran Canaria – Der von der PP aussortierte Inselpräsident José Miguel Bravo de Laguna, hat eine neue „Heimat“ gefunden mit der er sich zur erneuten Wahl als Inselpräsident aufstellen lässt. Genannt wird das Wählerbündnis „Unidos de Gran Canaria“, dies erklärte er auf einer Pressekonferenz. Das Bündnis besteht aus den drei Parteien „Compromiso por Gran Canaria“, „Ciuca“ und der „Partido Demócrata Progresista“.

Dieser Schritt wird sicherlich noch für einige Diskussionen sorgen. Denn die PP hatte eigentlich erwartet, dass der amtierende Präsident sich für die neue Kandidatin der PP (Mercedesb Roldós) stark machen wird.

Trotzt der verschiedenen Vorwürfe wegen Korruption und anderen Absprachen ist Bravo de Laguna ein beliebter Politiker, der offensichtlich mit allen Mitteln im Amt bleiben möchte. Er hatte angekündigt sein Amt bei der PP weiter auszuüben, wie es sich gehört. Natürlich nur bis zu den Wahlen. – TF

Weitere Artikel zum Thema:
Partido Popular schickt María Australia Navarro ins Rennen um die kanarische Präsidentschaft, vom 06.03.2015

Ähnliche Beiträge