Dertour

Jupiter & Venus kommen sich sehr nahe, mit bloßem Auge sichtbar

Bild Info: Auf dieses Simulation kann man sehen, wie nah sich die Planeten für unseren Blickwinkel zueinanderbefinden (ca. 22 Uhr kanarischer Zeit). Bild: Screenshot theskylive.com

Gran Canaria – Astronfans aufgepasst, ein ganz besonderes Ereignis erwartet uns in der morgigen Nacht, bzw. am Abend des 30. Juni. Wie die NASA berichtet wird ein Ereignis auftreten was wir so nicht so häufig beobachten können und uns „die Kinnlade nach unten fallen lässt“. Der größte Planet unseres Sonnensystems, der Jupiter, wird sich zusammen mit der Venus mehr oder weniger „vereinen“.

Im Sternbild des Löwen kann man dieses Ereignis ab dem morgigen Tag/Abend beobachten, dies sogar ohne Fernglas! Auch wenn die Planet an sich so weit auseinander liegen, für unseren Blickwinkel sieht es am Sternenhimmel so aus als würden beide Planeten „kollidieren“. Das kommt sehr selten vor.

Die Entfernung der beiden Planeten liegt dann unter 1/3 Grad, dies ist laut Angaben der Nasa weniger als der Durchmesser des Vollmondes. Man sei aber in der Lage dieses Ereignis hinter dem kleinen Finger der Hand zu verdecken, damit sollte jedem klar sein, wie groß die beiden Planeten uns dann erscheinen. Wir wünschen viel Spaß beim Planeten beobachten. – TF

Ähnliche Beiträge