Illegale Müllentsorgung in Castillo del Romeral – Verfahren gegen Activa Vida eingeleitet

Bild Info: Das Unternehmen Activa Vida war so dreist und entsorgte den Unrat am helligen Tag. Bild: Screenshot MaspalomasAhora

Castillo del Romeral – Immer wieder werden in Castillo del Romeral illegal alte Möbel und anderer Müll entsorgt indem diese auf Grundstücke geworfen werden. Nun hat die Gemeinde San Bartolomé de Tirajana, zu der Castillo del Romeral gehört, ein Verfahren gegen Activa Vida eingeleitet. Die Gruppe ist in Vecindario ansässig und kümmert sich um das Aufsammeln von alter Kleidung und Möbeln von Einzelpersonen die diese gespendet haben, diese werden dann in der Regel weiterverkauft.

Anscheinend sind einige Dinge nicht von Wert für Activa Vida und diese werden dann einfach in die Natur geschmissen. Das Verfahren kann ein Bußgeld von 3.000 bis 30.000 Euro nach sich ziehen.

Die Gemeinde hat zudem angekündigt weitere Maßnahmen zu ergreifen um illegale Ablagerungen von Müll in der gemeinde zu bekämpfen. In der Regel finden diese „Entsorgungen“ in der Dunkelheit der Nacht statt, letztendlich können Strafen von bis zu 60.000 Euro oder sogar Gefängnis von bis zu 2 Jahren verhängt werden.

Welche Maßnahmen die Gemeinde genau ergreifen will ist unklar, man kann jedoch davon ausgehen, dass die lokale Polizei intensiver mit der Überwachung betraut werden soll. Man kann nur hoffen das dadurch endlich etwas mehr Sauberkeit einkehrt. – TF

Ähnliche Beiträge