Dertour

Vater-Sohn-Gespann wegen Drogenhandel in San Fernando verhaftet

Bild Info: Die sichergestellten Drogen und Waren im Haus der Drogendealer. Bild: Nationale Polizei

San Fernando – Wie die nationale Polizei berichtet wurde in San Fernando im Süden von Gran Canaria ein 39-Järiger Mann und dessen 17-Jähriger Sohn verhaftet, ihnen wird Drogenhandel im größeren Stil vorgeworfen. Aufgeflogen ist das Vater-Sohn-Gespann, weil sich Beschwerden bei der Polizei häuften, dass eine ungewöhnlich hohe Menge an „Besuchern“ das Haus in San Fernando aufsuchte, eine „soziale Unruhe“ machte sich breit. Die Polizei begann zu investigieren und hat dann entschieden eine Hausdurchsuchung durchzuführen.

Bei der Durchsuchung wurden zwei Kilo Haschisch, 43 Gramm Halluzinogene Pilze, 20 Marihuana-Pflanzen und 365 Gramm Marihuana sichergestellt. Zudem wurden vier Präzisionswaagen, 18 Handys, 2 Tablet-PCs, 340 Euro Bargeld, Produkte für den Anbau und die Trocknung sowie Buchhaltungsunterlagen sichergestellt.

Der Vater wurde vor den Untersuchungsrichter gebracht während der Sohn in der Obhut der Mutter blieb, der Untersuchungsrichter verhängte eine Kaution für den Vater, der schon wegen eines ähnlichen Deliktes einen Eintrag in seinem Strafregister hat. – TF

Ähnliche Beiträge