Dertour

Wildcampen am Strand zu Ostern – Polizei verhängt Bußgelder

Bild Info: Am Playa los Carpinteros war es voll mit Zelten. Bild: Screenshot Television Canaria

San Bartolomé de Tirajana – Immer wieder kommt es an den Osterfeiertagen dazu, dass an den Stränden im Süden von Gran Canaria wild gezeltet bzw. gecampt wird. Dies hat mehrere Gründe, zum einen können sich manche Canarios die Unterkünfte in den touristischen Gebieten nicht leisten und zum anderen gab es auch keine große Auswahl mehr an Unterkünften die man hätte wählen können.

Allerdings ist die Gemeinde strikt, dort wo Campen nicht erlaubt ist, ist es nicht erlaubt und die lokale Polizei hat Bußgelder von bis zu 600 Euro pro Zelt verhängt.

Die Camper hingegen sehen kein Problem darin, denn schließlich mache man dies schon seit Jahrzehnten so. Wenn die Gemeinde der Meinung ist, dass die Camper zu viel Müll hinterlassen, dann solle diese einfach mehr Müllcontainer aufstellen.

In der Tat sieht es nach nur einem Tag aus als wäre ein kompletter Müllwagen am Strand verschüttet worden ein unschönes Bild und die Gemeinde wird dies auch künftig nicht tolerieren. – TF

Ähnliche Beiträge