Der Tourismus erreichte im Oktober neue Höchstwerte

Bild Info: Maspalomas war auch im Oktiber ein stark besuchtes Urlaubgebiet und wird es wohl auch noch einige Zeit bleiben. Bild: Archiv

Kanarische Inseln – Das der Tourismusboom auf den Kanarischen Inseln noch nicht vorbei ist belegen auch die aktuellen Zahlen des vergangenen Oktobers. Laut nationalem Statistikinstitut (INE) erreichten die Inseln im Atlantik 3,1% mehr Touristen als im Oktober 2016. Im restlichen Spanien gab es lediglich einen Anstieg von 1,6%. In den ersten 10 Monaten des laufenden Jahres besuchten demnach 11,71 Millionen Touristen die Kanaren, ein Zuwachs von 8%. Hingegen gab es in ganz Spanien einen Zuwachs von 9,2% auf 73,4 Millionen Gäste aus aller Welt.

Der Oktober war dominiert von den Briten, die einen Anteil von 37,3% aller Touristen ausmachten, die Deutschen lagen auf dem zweiten Platz mit 22,6% aller Touristen. In ganz Spanien sei es erwähnenswert, dass deutlich mehr Touristen aus den USA (+31,8%) hinzugekommen sind, viele von diesen sind auch auf den Kanaren gewesen. – TF

Weitere Links zum Thema:
Nächste Reise nach Gran Canaria buchen

Ähnliche Beiträge